• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.555,87000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold legt zum Wochenschluss angesichts der Skepsis der Marktteilnehmer über das von den USA und China geschlossenen erste Teilhandelsabkommen zu. Im Hoch notierte das Edelmetall bislang bei 1.557,10 US-Dollar je Feinunze.

WERBUNG

Das Abkommen besagt, dass China die Käufe von US-Waren und -Dienstleistungen in den nächsten zwei Jahren um 200 Milliarden US-Dollar erhöhen wird. Es besteht jedoch große Skepsis, ob China dies auch tatsächlich tun wird. So haben chinesische Vertreter darauf hingewiesen, dass die Käufe auf Marktbedingungen basieren würden. Für US-Agrarprodukte dürfte dies bedeuten, dass die Preise im internationalen Vergleich nicht zu hoch sein dürfen.

Hinzu kommt, dass das Abkommen zwar die Erhebung neuer Zölle stoppt, die bereits geltenden Zölle jedoch weiter bestehen bleiben. Die US-Importzölle betreffen chinesische Waren im Wert von 360 Milliarden US-Dollar sowie chinesische Zölle auf US-Produkte im Wert von über 100 Milliarden US-Dollar. Insbesondere letzteres spricht Marktbeobachtern zufolge gegen deutlich stärkere chinesische Käufe und lässt die globalen Wachstumsrisiken weiter bestehen, was dem Goldpreis zugutekommt.

Gegen 12:20 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,31 Prozent bei 1.556,55 US-Dollar je Feinunze.

Gold-profitiert-von-Handelsdeal-Skepsis-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold