• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.573,68994 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis setzt zu Wochenbeginn seine Erholung von dem am 5. Februar 2020 bei 1.547,41 US-Dollar je Feinunze erreichten Zweiwochentief bis bislang 1.576,50 US-Dollar pro Unze im Hoch fort.

WERBUNG

Am Freitag hatte der überraschend starke US-Arbeitsmarktbericht für Januar für einen Kursrücksetzer gesorgt, die Verluste währten angesichts der anhaltenden Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Ausbruch jedoch nur kurz.

Wie das US-Arbeitsministerium meldete, wurden im vergangenen Monat in den USA 225.000 Stellen (ex Agrar) neu geschaffen. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Zuwachs um 160.000 gerechnet, nach 145.000 im Dezember. Nach Angaben der chinesischen Regierung vom Montag breitet sich die Lungenkrankheit mit über 900 Toten und über 40.000 Infizierten im Land weiter aus.

Aufmerksamkeit gilt in dieser Woche den beiden Anhörungen des Vorsitzenden der US-Notenbank Jerome Powell im US-Repräsentantenhaus und US-Senat am Dienstag- und Mittwochnachmittag zu den wirtschaftlichen und geldpolitischen Aussichten. Marktbeobachter halten es für wahrscheinlich, dass Powell die Position der Fed bekräftigt. Zuletzt waren die Leitzinsen als angemessen bezeichnet worden.

Gegen 10:30 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,22 Prozent bei 1.573,41 US-Dollar je Feinunze.

Gold-setzt-Erholung-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold