• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.911,66003 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold setzt am Freitag im Umfeld weiter steigender Corona-Infektionszahlen und schwierigen Verhandlungen über ein neues Corona-Hilfspaket für die US-Wirtschaft seinen Anstieg der vergangenen beiden Handelstage fort und notierte bislang bei 1.912,60 US-Dollar je Feinunze im Hoch.

Zahlreiche europäische Länder haben angesichts rasant weiter steigender Neuinfektionen die coronabedingten Beschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens zuletzt wieder verschärft. Auch im Mittleren Westen der USA steigen angesichts sinkender Temperaturen die Fallzahlen, womit die Sorge vor weiteren Schäden für die Wirtschaft wächst. Laut Johns Hopkins University sind in den USA bislang 7,9 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt, weltweit wurden mehr als 38,8 Millionen Fälle bestätigt.

Im Ringen um ein neues Corona-Hilfspaket für die US-Wirtschaft hat US-Präsident Donald Trump am Donnerstag angeboten, das Volumen über die Anfang der Woche vorgeschlagenen 1,8 Billionen US-Dollar anzuheben und persönlich Lobbyarbeit unter den Republikanern im Senat für einen Deal zu machen. Eine konkrete Summe nannte er aber nicht. Der Mehrheitsführer im Senat Mitch McConnell lehnte dies jedoch wegen Bedenken, dass dies unter den Republikanern nicht mehrheitsfähig sei, ab. Die Demokraten fordern ein Volumen von 2,2 Billionen US-Dollar. Trump zufolge besteht durchaus eine Chance, dass noch vor der Präsidentenwahl am 3. November eine Einigung gelingt. Finanzminister Steven Mnuchin hatte dies kurz zuvor als schwierig bezeichnet.

Gegen 10:45 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,26 Prozent bei 1.911,71 US-Dollar je Feinunze.

Gold-setzt-Erholung-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold