• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.808,61000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold setzt am Dienstag seine Erholung von dem am 19. Februar 2021 bei 1.760,10 US-Dollar erreichten knappen Achtmonatstief bis 1.815,80 US-Dollar pro Unze im Hoch fort. Unterstützung bringt der im Umfeld vom Jahreshoch zurückfallender US-Staatsanleihenrenditen auf breiter Basis auf ein knappes Sechswochentief gefallene US-Dollar.

Die USA haben jüngst die Marke von 500.000 Corona-Toten überschritten. Weltweit gibt es laut Johns Hopkins University mehr als 21,8 Millionen an Covid-19 Erkrankte und 2,4 Millionen Tote. Die Hoffnung liegt auf schnellen Fortschritten bei den Impfungen und einer baldigen Konjunkturerholung.

Der Gouverneur der Federal Reserve Bank (Fed) Jerome Powell wird in dieser Woche dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Die Anhörung vor dem Bankenausschuss des Senats findet heute Nachmittag statt, die Anhörung vor dem Ausschuss des Repräsentantenhauses folgt am Mittwochnachmittag. Im Fokus liegen insbesondere Aussagen Powells zum Zeitpunkt des Beginns der Straffung der US-Geldpolitik. Erwartet wird, dass Powell für den Fall einer anziehenden Inflation einer unmittelbaren Zinsanhebung eine Absage erteilen wird.

Gegen 9:20 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,07 Prozent bei 1.810,10 US-Dollar je Feinunze.

Gold-setzt-Erholung-vor-Powell-Anhörung-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold