• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.239,950 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis setzt am Dienstag seine gestrige Rallye im Verbund mit den Verlusten des US-Dollars auf breiter Basis fort. Hintergrund der Talfahrt des Greenbacks ist der am Wochenende zwischen den USA und China ausgerufene Waffenstillstand im Handelsstreit.

ANZEIGE

„Nachdem der G20-Gipfel zu geringeren Käufen des US-Dollars als ‚sicherer Hafen‘ geführt hat, ist Gold nun sehr stark ", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Vandana Bharti, stellvertretender Vizepräsident des Rohstoffresearchs bei SMC Comtrade. Bharti zufolge ist die Marke von 1.250 US-Dollar nun das nächste Ziel für Gold.

Die Vereinbarung, die am Rande des G20-Gipfels in Bunos Aires getroffen wurde, sieht vor, dass innerhalb der nächsten 90 Tage keine neuen Importzölle auf die Güter des jeweils anderen Landes verhängt werden sollen. Zudem werden die USA wird die zum 1. Januar geplante Erhöhung des Zollsatzes von zehn auf 25 Prozent für Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar aussetzen. Geplant ist, die Frist für neue Verhandlungen zu nutzen. Marktbeobachter sind jedoch skeptisch, ob die neuen Verhandlungen tatsächlich zu einer Lösung des Handelsstreits führen werden.

In den Fokus rückt nun allmählich das nächste US-Notenbanktreffen am 18./19. Dezember. Analysten erwarten im Konsens, dass die Federal Reserve Bank (Fed) dann zum vierten Mal in diesem Jahr ihren Leitzins auf eine Spanne von dann 2,25 bis 2,50 Prozent anheben wird. Gegen 12:15 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,95 Prozent bei 1.239,95 US-Dollar je Feinunze.

Gold