• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.430,800 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold setzt auch am Dienstag im Umfeld geopolitischer Spannungen seine Rallye fort und hat bei 1.439,25 US-Dollar je Feinunze ein frisches Fünfjahreshoch erreicht. Die USA haben zu Wochenbeginn neue Sanktionen gegen den Iran angekündigt – eine Reaktion auf den Abschuss einer unbemannten US-Drohne durch den Iran in der vergangenen Woche. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump Vergeltungsschläge gebilligt und später abgesagt.

ANZEIGE

„Dies ist der fünfte Tag in Folge, an dem die Nachfrage nach Edelmetallen aufgrund der zunehmenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran, der Zurückhaltung der großen Zentralbanken und der weitverbreiteten Schwäche des Greenbacks robust bleibt", zitiert das Finanzportal „Investing“ Helen Rush, Senior Analyst für Edelmetalle bei Capital Markets in London.

Neben den geopolitischen Risiken, die Gold als „sicherer Hafen“ gefragt sein lassen, profitiert das Edelmetall auch von den getrübten US-Zinsaussichten. Die Federal Reserve Bank (Fed) hatte in der letzten Woche angesichts der zunehmenden Risiken für die Wirtschaft infolge der globalen Handelsspannungen und einer rückläufigen Inflation verbal den Weg für Zinssenkungen bereitet. Weitere Hinweise auf eine möglicherweise bereits im Juli anstehende Zinssenkung könnte Fed-Präsident Jerome Powell heute Abend bei einer Rede in New York geben. Niedrigere Zinssätze machen sichere Anlagen wie zinsloses Gold ebenfalls attraktiver.

Auch die wirtschaftliche Unsicherheit im Zusammenhang mit dem US-chinesischen Handelskonflikt stärkt das Interesse der Anleger an Gold. Der zum Wochenschluss beginnende G-20-Gipfel rückt dabei zunehmend in den Fokus, an dessen Rande ein Treffen zwischen Trump und seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping geplant ist. Gegen 10:45 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von xy Prozent bei xy US-Dollar je Feinunze.

Gold-setzt-Rallye-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold