• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.249,400 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis setzt seine Talfahrt unvermindert fort und hat am Donnerstag bei 1.248,87 US-Dollar je Feinunze ein frisches Sechsmonatstief erreicht.

Von den Plänen, Maßnahmen gegen den Diebstahl bzw. die Ausspähung von US-Technologie durch chinesische Firmen zu ergreifen, hat die US-Regierung nach Drohungen aus Peking wieder Abstand genommen. Geplant war unter anderem, die Beteiligung chinesischer Investoren an US-Firmen auf 25 Prozent zu begrenzen. Stattdessen soll nun der bestehende, allgemeine Mechanismus über den Ausschuss für ausländische Investitionen (CFIUS) gestärkt werden, kündigte US-Präsident Donald Trump am Mittwoch an.

Gold hat zuletzt weder auf die Spannungen noch auf die Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie anderen wichtigen Industrieländern reagiert. „Der US-Dollar dürfte angesichts steigender US-Zinsen weiter zulegen. Dies ist der wichtigste Faktor, der Gold unattraktiv macht“, zitiert das Finanzportal „Investing.com“ Helen Lau, Analystin bei Argonaut Securities. Zu erwarten steht, dass die Federal Reserve Bank (Fed) ihre Leitzinsen in diesem Jahr insgesamt vier Mal um jeweils 25 Basispunkte anheben wird.

Gold-setzt-Talfahrt-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold

Gegen 10:30 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,21 Prozent bei 1.249,52 US-Dollar je Feinunze.