• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.455,700 $/oz.

Peking (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis fällt zu Wochenbeginn im Umfeld eines auf breiter Basis stärkeren US-Dollars und besser als erwartet ausgefallener Daten aus China zurück. Im Tief wurde das Edelmetall bislang bei 1.454,00 US-Dollar je Feinunze gehandelt.

WERBUNG

Am Freitag hatte Gold angesichts der im Zuge der Unterstützung der USA für die die Demonstranten in Hongkong wieder unsicherer gewordenen Aussichten auf ein erstes Teil-Handelsabkommen zwischen den USA und China ein Wochenhoch bei 1.466,60 US-Dollar pro Unze erreicht.

In der Nacht zum Montag wurde gemeldet, dass der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in China im November überraschend auf 51,8 Punkte gestiegen ist – der erste Zuwachs seit sieben Monaten. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Rückgang auf 51,5 Zähler gerechnet, nach 51,7 Punkten im Oktober.

Die chinesischen Netto-Goldimporte über Hongkong, den Haupt-Einfuhrweg, sind im Oktober den zweiten Monat in Folge zurückgegangen und auf den niedrigsten Stand seit Juli gefallen. Sie sanken von 11.829 Tonnen im September um 8,3 Prozent auf 10.846 Tonnen im Oktober.

Gegen 10:35 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Minus von 0,57 Prozent bei 1.455,70 US-Dollar je Feinunze.

Gold-Stärkerer-US-Dollar-und-starke-China-Daten-belasten-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold