• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.555,70996 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold ist im frühen Handel am Dienstag auf ein knappes Zweiwochenhoch bei 1.568,48 US-Dollar je Feinunze gestiegen, konnte die Gewinne jedoch nicht halten und ist bis bislang 1.552,50 US-Dollar pro Unze im Tief zurückgefallen.

WERBUNG

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognosen für das weltweite Wirtschaftswachstum in diesem und im kommenden Jahr gesenkt. Für 2020 wurde die Prognose von zuletzt 3,4 Prozent aus dem Oktober auf aktuell 3,3 Prozent zurückgenommen. Für 2021 kalkuliert der IWF nun mit einem globalen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 3,4 Prozent, nach zuvor 3,6 Prozent. Negativ-Faktoren seien die Abschwächung in Indien und anderen Schwellenländern, hieß es.

Gold war angesichts der schwächeren Konjunkturerwartungen als „sicherer Hafen“ gefragt, während Aktienmärkte nachgaben. Hinzu kamen die Abstufung der Bonität Hongkongs durch die Ratingagentur Moody‘s und Sorgen um einen neuartigen Coronavirus in China, der bereits mehrere Menschen das Leben gekostet hat.

Gegen 11:10 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Minus von 0,33 Prozent bei 1.555,47 US-Dollar je Feinunze.

Gold-steigt-auf-knappes-Zweiwochenhoch-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold