• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.163,90 $/Unze
  • Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 15,97 $/Unze

Montreal (GodmodeTrader.de) – Die schweizerische Großbank UBS erwartet, dass sich der Goldpreis angesichts vergleichsweise geringer US-Realzinsen im kommenden Jahr erholen wird. Kalkuliert wird für 2016 mit einem durchschnittlichen Goldpreis von 1.250 US-Dollar je Feinunze. Für dieses Jahr wurde die Prognose von 1.190 US-Dollar auf 1.170 US-Dollar pro Unze gesenkt, wie das Rohstoffportal „Kitco.com“ berichtet.

„Wir gehen weiterhin davon aus, dass sich der Goldpreis stabilisiert und möglicherweise sogar erholt“, zitiert Kitco aus einem am Freitag veröffentlichten Ausblick der UBS. „Wir erwarten, dass sich die Verluste vom aktuellen Niveau aus definitiv in Grenzen halten werden.“

Die Erwartung steigender US-Leitzinsen hatte Gold in der Vergangenheit stark belastet. Der UBS zufolge gibt es jedoch die Möglichkeit, dass die realen Zinsen sowohl niedriger ausfallen werden als in früheren Zinszyklen als auch als vom Markt bisher erwartet. Die bedeute, dass das Umfeld für Gold freundlicher sein könnte als dies vom Markt eingepreist worden sei. Vor dem Hintergrund einer breiten makroökonomischen Unsicherheit könnte sich daher für langfristig orientierte Anleger eine Gelegenheit ergeben, wieder Positionen aufzubauen, heißt es weiter.

Ihre Silberprognose für 2016 haben die Analysten der UBS jedoch von 20,00 US-Dollar pro Unze auf 17,50 US-Dollar je Feinunze gesenkt. Für 2015 wurde die durchschnittliche Preiserwartung von 16,90 auf 15,90 US-Dollar zurückgenommen. Man sei zu ambitioniert gewesen, hieß es zur Begründung.

Gegen 10:15 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,67 Prozent bei 1163,85 US-Dollar pro Feinunze, während eine Unze Silber mit einem Aufschlag von 0,76 Prozent bei 15,97 US-Dollar je Unze gehandelt wird.