Gold und Silber aus mehrtägigen Ranges regelkonform nach oben aus. Auch die Goldminenaktien tendieren stark.

    Gold +1,71% auf 1.394 $ und Silber +2,76% auf 23,67 $.

    Es freut uns, dass wir Sie rechtzeitig mit unseren Analysen auf die Entwicklung vorbereiten konnten. Scrollen Sie ein paar Zeilen nach unten. Unten sind dieser Meldung die Kopien der BIAS-führenden Analysen/Prognosen zu den beiden edlen Metallen angehängt.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    http://img.godmode-trader.de/charts/3/2013/8/lx066.gif

    _

    Gold - Alea iacta est - Es geht nuff!

    13.08.2013, 13:40 Uhr

    Durch den gestrigen Preisanstieg sind im Gold die Weichen gestellt worden. Die seit Wochen angekündigte mittelfristige Erholungsphase mit Kurszielen von 1.423 $, 1.480 $ und anschließend bis zu 1.525 $ ist gestartet worden.

    Der Goldpreis ist gestern über eine wichtige mittelfristige Abwärtstrendlinie (schwarz) ausgebrochen, der mehrwöchige Boden wird in Kürze zu einem echten mittelfristigen Boden entwickelt. Davon gehe ich aus. Zinsstrukturkurve hin oder her.

    Für die proklamierte Erholung bei den Edelmetallen spricht auch das Revival der Goldminenaktien. Endlich, nach schier endloser Marktbereinigung zeigen sich auch im Goldminensektor kurz- bis mittelfristige Bodenmuster.

    Anbei der Goldpreisverlauf seit Mai dieses Jahres. 1 Kerze = 1 Tag.

    Gold-und-Silber-Voller-Tatendrang-einfach-nur-herzerfrischend-Kommentar-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    Silber - Nach dem Gemetzel mehrmonatige Erholung möglich!

    12.08.2013, 08:52 Uhr

    Im Goldpreis beginnt sich der mehrfach kommentierte mehrwöchige Boden durchzusetzen, viele Goldminenaktien haben in letzter Sekunde wieder nach oben gedreht und Silber kann sich endlich von seiner Granit-Unterstützung bei 20,00 $ nach oben absetzen.

    Die Tatsache, dass Gold und Silber wieder kommen, kann durchaus dahingehend interpretiert werden, dass der Markt vorsichtiger wird. Irgendwie wird die US Notenbank FED das milliardenschwere QE herunterfahren, die Zinsen haben bereits stark reagiert, die Renditen der US Bonds und Treasuries sind durch die Decke gegangen. Stark steigende Zinsen sind aber Gift für die Konjunktur. Achja, seit April zieht auch der Ölpreis (WTI) nach oben durch. Ebenfalls ab einer gewissen Höhe nicht förderlich für ein konjunkturelles Gedeihen. Zu beneiden, ist die FED nicht.

    Silber steigt heute morgen bereits um 3,x% auf 21,09 $ pro Feinunze.

    Chart 1 (oben): Die Silberpreisentwicklung seit Mitte 2008 zeigt den sehr starken Unterstützungsbereich bei 20,00 $. Seit 5 Wochen dümpelt der Silberpreis in diesem Bereich herum.

    Chart 2 (unten): Die hier dargestellten Mikromuster zeigen, einen bereits 2-3tägigen Ausbruch aus dem Abwärtstrend seit März dieses Jahres. Mehrwöchiger Boden im Gold und ein Abwärtstrendbruch im Silber.

    Charttechnische Kursziele für SIlber liegen bei 22,00 $, 24,80 $ und anschließend bei bis zu 26 $. Die 26 $ Marke ist der 1.525 $ Marke im Gold analog.

    Ich möchte mir erlauben, auf unsere neuen Online-Webinare hinzuweisen.

    In hochkonzentrierter Form bieten wir darin Ausbildung im Technische Analyse und Trading Bereich an. Ich kann Ihnen diese neuen Events nur wärmstens empfehlen :

    Details und Trader anbei - Bitte hier klicken.

    Viel Erfolg an den Finanzmärkten wünscht Ihnen

    Harald Weygand - Head of Trading bei GodmodeTrader.de

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

    Gold-und-Silber-Voller-Tatendrang-einfach-nur-herzerfrischend-Kommentar-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2

    Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021