• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.788,99000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold ist im Umfeld eines auf breiter Basis zulegenden US-Dollars schwächer in die neue Handelswoche gestartet, konnte sich aber im weiteren Handelsverlauf erholen und notiert mittlerweile auf Tagessicht im Plus. Im Hoch erreichten die Notierungen bislang 1.793,66 US-Dollar je Feinunze.

Aufmerksamkeit gilt weiterhin den US-Daten, von denen sich Investoren Hinweise auf den Zeitpunkt erhoffen, wann die der Federal Reserve Bank (Fed) mit der Verringerung ihrer Anleihenkäufe beginnt. Nachdem am Freitag gemeldet worden ist, dass die US-Erzeugerpreise im August um 0,7 Prozent im Monats- und 8,3 Prozent im Jahresvergleich gestiegen sind, liegen nun die morgen anstehenden US-Verbraucherpreise im August im Fokus.

Die Präsidentin der Fed in Cleveland Loretta Mester sagte am Freitag, dass sie es nach wie vor begrüßen würde, wenn die Zentralbank noch im Jahr 2021 mit der Drosselung der Wertpapierkäufe beginnen würde. Mester gehört zu einer wachsenden Zahl von Fed-Vertretern, die sich trotz des schwächer als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktberichts im August für einen eher früheren als späteren Beginn des sog. „Taperings“ aussprechen.

Gegen 10:25 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,13 Prozent bei 1.789,77 US-Dollar je Feinunze.

Gold-US-Daten-im-Fokus-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold