• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.225,800 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis setzt am Dienstag im Verbund mit den Verlusten des US-Dollars auf breiter Basis seine am knappen Fünfwochentief vom 13. November 2018 bei 1.196,45 US-Dollar je Feinunze begonnene Erholung fort und notierte bislang bei 1.226,05 US-Dollar pro Unze im Hoch.

Nachdem die US-Zinsfantasie in der vergangenen Woche nach Kommentaren von Vertretern der US-Notenbank einen kleinen Dämpfer bekommen hatte, verbreitete der Präsident der Federal Reserve Bank (Fed) in New York John Williams zu Wochenbeginn wieder Optimismus. Die Fed werde „die Zinssätze wahrscheinlich etwas anheben". „Wir werden weiterhin das tun, was wir bislang getan haben, so gut wie wir können und wir werden die Zinsen weiterhin graduell zurück auf ein normales Niveau bringen“, so Williams.

Die Fed hat die Leitzinsen dieses Jahr bereits dreimal angehoben, und es wird allgemein erwartet, dass die Leitzinsen im Dezember erneut steigen werden. „Die Zinssätze sind immer noch sehr niedrig. Unser Ziel ist es, die Wirtschaft stark zu halten und diese Expansion so lange wie möglich aufrecht zu erhalten", erklärte Williams.

Gegen 9:25 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,11 Prozent bei 1.225,40 US-Dollar je Feinunze.

Gold-US-Zinssätze-immer-noch-sehr-niedrig-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold