• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.661,09998 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis legt am Donnerstagvormittag zu. Im Hoch wurde das Edelmetall bislang bei 1.662,64 US-Dollar je Feinunze gehandelt.

Vor dem langen Osterwochenende stehen aus den USA mit den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe noch einmal wichtige Daten auf dem Programm, die coronabedingt ein Risiko für eine neue Hiobsbotschaft bergen. Nachdem sich in den beiden Vorwochen zusammengenommen rund zehn Millionen US-Amerikaner arbeitslos gemeldet hatten, rechnen Ökonomen für die letzte Woche nun weiteren mit 5,25 Millionen neuen Anträgen.

Die EU-Finanzminister wollen am Donnerstagnachmittag weiter über ein milliardenschweres Rettungspaket für die EU-Staaten beraten. Geplant ist ein Maßnahmenpaket im Volumen von rund 500 Milliarden Euro mit Hilfen für Arbeitnehmer (Kurzarbeiter-Programm), Unternehmen (Kredite der Europäischen Investitionsbank EIB) und Staaten (Eurorettungsschirm ESM). Eine gemeinsame Schuldenhaftung der Staaten im Rahmen so genannter Corona-Bonds lehnen die Nordländer bislang ab.

Gegen 11:45 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,98 Prozent bei 1.641,41 US-Dollar je Feinunze.

Gold-Vor-US-Erstanträgen-gefragt-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold