• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.222,20 $/Unze

London (BoerseGo.de) – Gold bewegt sich zum Wochenschluss weiterhin in der Nähe seines tags zuvor bei 1.215,91 US-Dollar je Feinunze erreichten Achtmonatstiefs. Insgesamt hat das Edelmetall nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg in dieser Woche rund 0,6 Prozent an Wert verloren, nachdem die US-Notenbank ihre Zinsprojektionen angehoben hat – auch wenn diese erneut versichert hat, dass der Leitzins nach dem Ende der Anleihenkäufe noch für eine längere Zeit unverändert belassen werden soll.

Von der Aussicht auf höhere US-Leitzinsen profitiere der US-Dollar, während Gold mangels Rendite jenseits von Preissteigerungen weniger gefragt sei. Andererseits notiere der RSI, ein technischer Indikator, in seiner 14-Tage-Einstellung bereits seit sieben Tagen unterhalb der Marke von 30, was aus technischer Sicht eine Erholung wahrscheinlich erscheinen lasse, da der Markt als überkauft gelte. Zudem habe das Handelsvolumen in China in dieser Woche zugenommen, heißt es weiter.

„Die Richtung wird vom Dollar bestimmt“, zitiert Bloomberg David Govett, Leiter Edelmetalle bei der Marex Spectron Group in London. Unterstützung brächten jedoch physische Käufe, so Govett. Das World Gold Council (WGC) geht davon aus, dass die chinesische Goldnachfrage auf Sicht von drei Jahren um 20 Prozent zunehmen wird.

Gegen 12:05 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,24 Prozent bei 1.222,11 US-Dollar je Feinunze.