• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.750,67004 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold ist zur Wochenmitte im Umfeld von Verlusten des US-Dollars weiterhin gefragt. Mit bislang 1.753,47 US-Dollar je Feinunze bewegt sich das Edelmetall nach wie vor in der Nähe seines am Montag bei 1.765,35 US-Dollar pro Unze erreichten Siebenjahreshochs.

Von diesem war Gold zurückgefallen, nachdem das Biotech-Unternehmen Moderna vielversprechende Ergebnisse seiner Phase-Eins-Studie mit seinem COVID-19-Impfstoff gemeldet hatte. Laut Moderna hatte sich der Impfstoff bislang als sicher und gut verträglich erwiesen und bei den Testkandidaten eine positive Immunreaktion hervorgerufen. Am Dienstag dämpfte ein Bericht des US-Medizinportals Stat den Optimismus. Demnach bestehen Zweifel an der potenziellen Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs.

Unterstützung bekommt der Goldpreis auch von den Plänen Deutschlands und Frankreichs für einen europäischen Wiederaufbaufonds über 500 Milliarden Euro, obwohl noch unklar ist, ob dieser auch die Zustimmung anderer reicherer Länder in der EU finden wird.

Gegen 14:10 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,39 Prozent bei 1.751,11 US-Dollar je Feinunze.

Gold-Weiter-nahe-Siebenjahreshoch-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold