• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.728,39000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) - Gold gibt am Freitagmorgen nach und befindet sich damit aktuell auf dem besten Wege, die erste Woche innerhalb der letzten drei mit einem Verlust zu beenden. Im Tief wurde das Edelmetall heute bislang bei 1.722,60 US-Dollar pro Unze gehandelt, nachdem gestern bei 1.722,10 US-Dollar je Feinunze ein Wochentief erreicht worden war.

Auf Wochensicht haben die Notierungen im Umfeld eines auf ein Viermonatshoch gekletterten US-Dollars um mehr als ein Prozent nachgegeben. Der US-Dollar, mit dem Gold für gewöhnlich negativ korreliert ist, profitiert aktuell von den vergleichsweise besseren Aussichten der USA auf eine wirtschaftliche Erholung nach der Corona-Krise.

Während Europa von einer dritten Welle an Covid-19-Infektionen überrollt wird und die Impfungen nur schleppend vorangehen, hat US-Präsident Joe Biden sein Versprechen, innerhalb der ersten 100 Tage seiner Amtszeit 100 Millionen US-Amerikaner zu impfen bereits 42 Tage vor Ablauf der Frist eingelöst. Sein neues Ziel sind bis zum Stichtag nun 200 Millionen Impfungen.

Hoffnungsvoll stimmt, dass die Zahl der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der Woche bis zum 20. März überraschend auf 684.000 gefallen ist – der geringste Wert, seit die Corona-Pandemie im März 2020 erstmals negative Auswirkungen auf den US-Arbeitsmarkt hatte. Analysten hatten im Konsens mit einem Wert von 730.000 gerechnet, nach 781.000 in der Vorwoche. Am Freitagnachmittag stehen mit den Konsumausgaben im Februar und dem Konsumklima der Uni Michigan weitere wichtige US-Daten an.

Gegen 10:00 Uhr MEZ notiert Gold auf Tagessicht unverändert bei 1.727,70 US-Dollar je Feinunze.

Gold-Weiter-nahe-Wochentief-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold