• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.308,00 $/Unze

Montreal (BoerseGo.de) – Gold bewegt sich zur Wochenmitte mit leichten Verlusten weiterhin oberhalb der Marke von 1.300 US-Dollar pro Feinunze. Nachdem Gold in der vergangenen Woche dank gestiegener geopolitischer Risiken unter den Edelmetallen die größten Gewinne verbuchen konnte, könnte sich das Blatt in dieser Woche den Analysten von ETF Securities zufolge wenden.

„Die von Russland und dem Nahen Osten ausgehenden geopolitischen Risiken trüben die globalen wirtschaftlichen Aussichten ein“, zitiert das Rohstoffportal Kitco.com die ETF-Securities-Analysten. Doch trotz der Risiken seien jedoch zuletzt spekulative Gold-Longpositionen abgebaut worden, heißt es weiter.

„Solide Einzelhandelsumsätze und Industrieproduktionszahlen in dieser Woche könnten die Investoren daran erinnern, dass sich die US-Wirtschaft robust erholt und den Goldpreisanstieg bremsen. Dies gilt insbesondere, wenn die geopolitischen Spannungen nachlassen“, so die ETF-Securities-Analysten.

Die US-Einzelhandelsumsätze im Juli werden heute um 14:30 Uhr MESZ veröffentlicht. Analysten kalkulieren im Konsens mit einem Anstieg um 0,2 Prozent im Monatsvergleich wie im Juni. Die US-Industrieproduktion im Juli steht am Freitag auf dem Programm (Konsens plus 0,3 Prozent im Monatsvergleich, nach plus 0,2 Prozent). Gegen 13:50 Uhr MESZ wird Gold mit einem Minus von 0,08 Prozent bei 1.307,91 US-Dollar je Feinunze gehandelt.