• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.240,150 $/Unze

London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Aktienmärkte stehen unter Druck und die Weltwirtschaft geht womöglich in die nächste Rezession. Um sich vor dem drohenden Kursverfall bei Aktien zu schützen, steigen Anleger mit einem Teil ihres Vermögens wieder auf Gold um. Die Folge: Der Goldpreis steigt - zuletzt auf ein Fünf-Monatshoch bei 1.250 US-Dollar je Feinunze.

Nach Einschätzung der Commerzbank haben auch die Spekulanten einen Teil zu dem jüngsten Preisanstieg beigetragen. Laut jüngster CFTC-Statistik seien die bis Ende November noch beträchtlichen Wetten auf fallende Notierungen innerhalb von zwei Wochen vollständig abgebaut worden. Die über den Terminmarkt getätigten Rückkäufe hätten einer Menge von 181 Tonnen entsprochen und damit in etwa der industriellen Nachfrage von etwas mehr als einem halben Jahr.

Dass die Notiz nicht noch weiter in die Höhe gegangen sei, habe am festen Dollar gelegen, so die Experten weiter. Dieser stieg auf handelsgewichteter Basis am vergangenen Freitag auf ein 18-Monatshoch. In dieser Woche steht die Fed-Sitzung am Mittwoch an. Eine Zinserhöhung gilt als ausgemacht. Wichtiger wird aber, welche Signale die Fed für das kommende Jahr geben wird. Signale für mehr Zinsschritte könnten Gold laut Commerzbank unter stärkeren Druck setzen.