Die Aktien aus dem Index nicht abgesicherter Goldminenaktien AMEX Gold Bugs Index (kurz: HUI) haben Potenzial. Das sieht auch die Branche so.

    Der CEO des zweitgrößten Goldminenkonzerns Newmont Mining erwägt ein Aktienrückkaufprogramm zu initiieren, sollte die Divergenz der Aktien seines Unternehmens mit dem Goldpreis weiter anhalten. Gold stieg in diesem Jahr um 29,4%, die Newmont-Aktien bis Mitte September 2011 nur um 4,6%. Die Newmont-Aktie ist eine Komponente des HUI und hat mit rund 10% eine hohe Gewichtung.

    Auch die größte Komponente im Gold Bugs Index könnte bald ins Visier der Anleger rücken. HSBC-Analyst Patrick Chidley hat das Kursziel für Barrick Gold, das mit 15% im HUI gewichtet ist, auf 97 Dollar angehoben, was 83% über dem Schlusskurs der Aktie vom 14. September 2011 liegt. Barrick-Gold-CEO Aaron Regent sagte in einer Rede am 8. September, dass er damit rechnet, dass Goldaktien ihren Performance-Rückstand zum Goldpreis wieder aufholen werden. Die Industrie hätte lange geglaubt, dass der jüngste Preisschub beim Gold nicht aufrecht zu erhalten wäre. Daher gingen auch die Kurse der Aktien nicht mit. „Jetzt, wo das Preisniveau hält, passen sich die Erwartungen an“, sagt Regent.

    Die Erwartungen hinsichtlich der Goldpreise in der Zukunft haben sich verändert. Für eine Goldlieferung im Jahr 2015 muss man heute 1950 Dollar zahlen. „Wenn man das mit dem langfristigen durchschnittlichen Kursziel für Gold von 1200 Dollar vergleicht, besteht hier eine Lücke von 750 Dollar“, sagt Regent weiter. Je nachdem welche Prognose man verwende, falle der Jahresgewinn Barricks um vier Milliarden Dollar nach Steuern höher oder niedriger aus.

    Historisch vor der Finanzkrise und Großen Rezession notierte der HUI in einer Relation von 0,45 bis 0,55 zum Goldpreis. Aktuell beträgt der Wert nur 0,33. Würde sich die Relation wieder annähern, so müsste der AMEX Gold Bugs Index auf 835 – 1021 Punkte steigen, nimmt man an, dass gleichzeitig der Goldpreis unverändert bleibt.

    Der AMEX Gold Bugs Index, der sich etwa mit dem UniCredit-Delta-Eins-Zertifikat WKN „HV5CFY“ oder mit dem Market-Access-ETF WKN „A0MMBG“ long handeln lässt, wird sich unserer Meinung nach bis mindestens 850 Punkte bewegen. Das Zertifikat, das am 15. September 2011 bei 44,36 Euro zum Kauf angeboten wird, könnte also um 40% klettern. Ich hatte zwar mit einem relativ direkten Anstieg des AMEX Gold Bugs Index gerechnet, allerdings hat mir hier die jüngste Korrektur beim Goldpreis einen Strich durch die Rechnung gemacht.

    Ich bin aber weiterhin optimistisch, was die Entwicklung der Goldminenaktien angeht. Der Einstieg in diesen Sektor ist attraktiv.

    Autor: Jochen Stanzl, Chefredakteur Rohstoff-Report

    Der Rohstoff-Report ist eine Publikation der BörseGo AG