• Apple Inc. - Kürzel: APC - ISIN: US0378331005
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 219,000 $

New York (Godmode-Trader.de - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat ihr Kursziel für die Aktien von Apple auf 165 Dollar von zuvor 187 Dollar gesenkt. Damit schauen die Experten unter den großen Research-Häusern am pessimistischsten auf die Titel des iPhone-Konzerns. Die Einstufung bleibt unverändert auf „Neutral“. Goldman Sachs-Analyst Rod Hall prognostiziert damit einen Rückgang der Aktie vom aktuellen Niveau aus um 32 Prozent.

WERBUNG

Hall erwartet aufgrund der Bilanzierungsmethode, die der iPhone-Konzern für den neuen Videostreaming-Dienst Apple TV+ einsetzen wird, einen „erheblichen negativen Einfluss" auf das Ergebnis. „Wir glauben, dass Apple seine einjährige Testversion für TV+ als ein kombiniertes Hardware- und Service-Paket anbietet", schreibt Hall in seiner am Donnerstag vorgelegten Studie.

Der Konzern wolle Hardware mit TV+ verbinden und müsse damit je Gerät einen Abschlag von 60 US-Dollar bilanzieren, was 12 Monaten Apple TV+ zu jeweils rund 5 Dollar je Monat entspräche. „Effektiv verschiebt die Buchhaltungsmethode von Apple die Umsätze von Hardware zu Services, obwohl Kunden nicht das Gefühl haben, für TV+ zu bezahlen", führt Hall aus. Im Hardware-Geschäft habe das geringere durchschnittliche Umsätze je Nutzer und auch niedrigere Margen zur Folge.

Goldman wirft Apple keineswegs eine unsachgemäße Buchhaltung vor, glaubt aber, dass die Hardware-Gewinnmargen als Ergebnis dieser kostenlosen TV+-Testphase leiden und die Investoren negativ reagieren werden. Hall betont, dass Apple für sog. „eingebettete Dienste" wie Apple Maps und seinen Assistenten Siri „einen sehr ähnlichen Ansatz" bei seinen Rechnungslegungsmethoden gewählt habe.

Der Goldman-Analyst erwartet, dass der Konzern für AppleTV eine Bruttomarge von 25 Prozent einkalkulieren wird, was aufgrund des niedrigeren Produktumsatzes „zu einem negativen berechneten Effekt auf das EPS von 16 Prozent für das wichtige Weihnachtsquartal führen wird“. „Wir gehen derzeit davon aus, dass es sich um ein Einführungsangebot handelt, das nur für ein Jahr läuft. Sollte es länger dauern, müssten auch unsere Prognosen für das abgelaufene Jahr in ähnlicher Weise angepasst werden“, fügte Hall hinzu.

Goldman-Sachs-Drastisches-Downside-Risiko-bei-APPLE-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Apple Inc.