• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 2.006,10999 $/oz.
  • Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 25,70300 $/oz.

Lange hatten "Gold Bugs" auf den Zeitpunkt hingefiebert, zu dem das gelbe Edelmetall erstmals die Marke von 2.000 Dollar je Feinunze überschreiten würde. Jetzt, in den Wirren der Coronavirus-Pandemie und einer nie dagwesenen monetären und fiskalischen Expansion, ist es soweit. Am Dienstagabend überschritt der Preis der Feinunze Gold zum ersten Mal die Marke von 2.000 Dollar.

Goldpreis-klettert-erstmals-über-2-000-Dollar-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Gold

Als "Krisenmetall" profitiert Gold in besonderem Maße von der Unsicherheit durch die Corona-Pandemie, die sich in den USA und weiten Teilen der Welt weiter rasant ausbreitet. Auch die Maßnahmen der Regierungen und Notenbanken zur Bekämpfung der Pandemie befeuern den Goldpreis. Die beispiellose Ausweitung der Geldmenge und die Erhöhung der Staatsausgaben entwertet reine Papiergeldwährungen wie den Euro oder den Dollar gegenüber Sachwerten wie Gold. So kann man die "Flucht ins Gold" auch als eine Misstrauenserklärung der Anleger an die Werthaltigkeit staatlicher Papiergeldwährungen interpretieren.

Der erstmalige Anstieg des Goldpreises über die Marke von 2.000 Dollar je Feinunze kommt kurz nachdem bekannt wurde, dass das US-Haushaltsdefizit in dem am 30. September zu Ende gehenden Fiskaljahr 2020 den astronomischen Betrag von 4,5 Billionen Dollar erreichen dürfte, nach nur rund 1,28 Billionen Dollar im Jahr zuvor. Die EZB-Bilanzsumme hat unterdessen einen neuen Rekordwert erreicht, während die Fed-Bilanzsumme zwar in den vergangenen Wochen gesunken ist, aber zuvor im Zuge der Pandemie ebenfalls drastisch ausgeweitet worden war.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte der Goldpreis wieder neue Rekordstände in Dollar markiert, nachdem er jahrelang unter dem alten Allzeithoch aus dem Jahr 2011 bei 1.920 Dollar je Feinunze notiert hatte.

In Euro befindet sich der Goldpreis bereits seit dem vergangenen Jahr wieder auf Rekordjagd. So wurde das bisherige Rekordhoch in Euro bereits im Herbst 2019 und damit noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie das erste Mal überschritten. Auch aktuell befindet sich der Goldpreis in Euro auf Rekordniveau, wie der folgende Chart zeigt.

Goldpreis-klettert-erstmals-über-2-000-Dollar-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
Gold in Euro

Neben Gold konnten zuletzt auch andere Edelmetalle deutlich zulegen. Der Silberpreis konnte heute um rund sechs Prozent zulegen. In der vergangenen Woche war Silber auf den höchsten Stand seit dem Jahr 2013 geklettert.

Goldpreis-klettert-erstmals-über-2-000-Dollar-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
Silber

Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!