US-Behörden sehen eine schwere Hurrikansaison in diesem Jahr. Bei diesen Aktien gab es in der Vergangenheit starke Kursschwankungen.

Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) hat den Ausblick für die atlantische Hurrikan-Saison veröffentlicht. Sie rechnet demnach mit einer Wahrscheinlichkeit von 85% mit einer aktiver als normalen Hurrikansaison.

Die Wahrscheinlichkeit für einen durchschnittlichen Verlauf beziffern die Experten mit 10%, jene für einen schwächeren Verlauf mit 5%. Des weiteren wurde eine Wahrscheinlichkeit von 70% angegeben, dass es 14-23 namentlich benannte tropische Stürme, acht bis 14 Hurrikans und drei bis sieben schwere Hurrikans geben wird.

In US-Blogs werden bereits mehrere Aktien genannt, die in den vergangenen Jahren bei Hurrikan-Schäden starke Kursschwankungen gezeigt haben.

  • Global Industries, ein in Louisiana ansässiger Pipeline-Konstrukteur, stieg im 2005 - im Jahr von Hurrikan Katrina - von $7 auf $15.
  • Aktien von Conn's, einem Händler von Elektronik- und Haushaltsprodukten mit einer starken Präsenz in Texas und Louisiana verdoppelte sich im Jahr 2005 von $20 auf $45. Die Fantasie, dass Hausbesitzer durch Hurrikan-Schäden neue Elektronik- und Haushaltsgeräte kaufen müssen, trieben die Aktie an. Das Unternehmen ist mit einem Short-Anteil von 39% am gesamten Freefloat von 10,3 Mio. Aktien anfällig für einen Squeeze.
  • Sterling Construction ist ein in Texas beheimatetes Bauunternehmen, das sich auf Autobahnen, Straßen, Brücken, leichte Züge und Wasserabflusssysteme spezialisiert hat. Das Unternehmen ist weniger spekulativ als die bisher genannten, da es profitabel ist mit einem Gewinn im ersten Quartal von $86 Mio. Die Aktie stieg trotzdem von $7 auf $27 in den drei Monaten nach Hurrikan Katrina.
  • Abatix-Aktien stiegen in dieser Zeit von $5 auf $18. Das Unternehmen ist ein Anbieter von Baugeräten und Spezialausrüstung, die bei Brand- oder Wasserschäden verwendet wird.
  • Seacor ist ein Betreiber von Spezialschiffen, die Ausrüstung und Personal auf Ölbohrtürme transportieren. Das Unternehmen bietet außerdem Bau- und Wartungsdienste für Ölbohrtürme an.