Hamburg (BoerseGo.de) - Die Analysten der Hamburger Sparkasse (Haspa) bewerten die Aktie von Google nach Zahlen weiterhin mi „Halten“.

    Nach Ansicht der Experten muss der Vorstand des Unternehmens in den kommenden Quartalen weiterhin beweisen, dass er den Herausforderungen beim Übergang des Nutzerverhaltens auf mobile Geräte gewachsen sei. Während die schwache Geschäftsentwicklung bei der Mobiltelefontochter Motorola nach wie vor auf die Profitabilität drücke, seien an der Dominanz des Betriebssystems Android keine Abstriche zu machen. Der US-Titel bleibe haltenswert, resümiert die Haspa.

    Google hat im zweiten Quartal von April bis Ende Juni ein Umsatzwachstum von 19 Prozent auf 14,1 Milliarden US-Dollar erzielt. Der Gewinn verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf unterm Strich 3,2 Milliarden US-Dollar. Das Geld verdient Google weiterhin mit seinem Stammgeschäft: Der Werbung durch Textanzeigen bei seiner Suchmaschine. Hier stieg zwar die Zahl der Klicks auf die Werbung im Jahresvergleich um 23 Prozent an. Allerdings sanken die Einnahmen pro Klick um 6 Prozent. Das liegt auch der Verbreitung von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets, wo die Anzeigen günstiger sind.