• Banco Espirito Santo S.A. - ISIN:
    Kursstand: 0,45 € (Euronext Lissabon) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • PHarol, SGPS S.A. - Kürzel: PTCA - ISIN: PTPTC0AM0009
    Kursstand: 1,87 € (Euronext Lissabon) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Banco Espirito Santo S.A. - Kurs: 0,45 € (Euronext Lissabon)
  • PHarol, SGPS S.A. - WKN: 895464 - ISIN: PTPTC0AM0009 - Kurs: 1,87 € (Euronext Lissabon)

Nach Abverkäufen von 35 % bei Portugal Telekom und 45 % bei der Banco Espirito Santo würde man am Beginn eines Rversals schon Pluszeichen von 5 % oder mehr erwarten. Davon ist noch nicht viel zu sehen. Immerhin schafft es Portugal Telekom unter hohen Umsätzen heute gut ins Plus.

Bei der Banco Espirito Santo sieht das noch anders aus. Die Aktie der Bank setzt die Talfahrt ungebremst fort. Immerhin gibt es einen Lichtblick. Die Aktie steht wieder an ihrem Tief auf dem Jahr 2012 bevor Draghi schlussendlich die Trendwende einleitete. Die Marke von 0,44 sollte jetzt dringend halten. Wenn sich da morgen nichts tut, dann muss man sich schon fragen, ob da einige Investoren nicht mehr wissen.

Immerhin kann sich der Leitindex PSI wieder stabilisieren. Ein wenig Aufwärtspotential hat er noch. Bei 6.350 liegt allerdings ein nicht unerheblicher Widerstand. Ob der Durchbruch hier sofort gelingen kann hängt vermutlich vom Gesamtsentiment ab. Letzte Woche standen die Sorgenfalten noch auf der Stirn der Anleger, heute wird schon wieder gejubelt und die nächste Rallye ausgerufen. Insgesamt sind Anleger aber noch sehr vorsichtig, was die europäischen Krisenländer anbelangt. Kaufbereitschaft in großem Stil lässt sich weder in Italien noch Spanien oder Griechenland erkennen.

Hintergründe zur Sachlage finden Sie hier