Seit vielen Jahren schon tradet Erich Schmidt in der Eisbär Trading Lounge erfolgreich mit CFDs. Sein Einstandsdepot zu Beginn der Lounge startete mit 20.000 € und hat jetzt nach viereinhalb Jahren einen Liquidationswert von 336.000 € erreicht.

ANZEIGE

Wir haben dies zum Anlass genommen, ein Interview zu führen.

GodmodeTrader: Hallo Erich, du hast vor kurzen ein neues Projekt gestartet. Erzähl doch ein wenig darüber.

Erich Schmidt: Richtig. Am 07.03.17 haben wir in der Eisbär Trading Lounge ein neues CFD-Depot mit dem Namen Antonia 4  aufgelegt. Das ist der Name meiner ältesten Tochter. <lacht> Wir sind mit 10.000 Euro gestartet, 5.000 € zusätzlich als Rücklage für Notfälle. Unser klares Ziel ist damit an die Erfolge der Vorjahre anzuknüpfen. In den Runden zuvor konnten vom 11. Februar 2016 bis zum 22. Februar 2017 aus 10.000 € nun 37.863 € erwirtschaftet werden.

GodmodeTrader: Das nenn ich mal Performance! Und warum fängt es jetzt neu an?

Erich Schmidt: Da gibt es mehrere Gründe. Erstens hatte sich das die überwiegende Mehrheit meiner Abonnenten eine Fortsetzung/Neuauflage gewünscht, nicht jeder konnte ja von Anfang an dabei sein. Auch unsere neuen Mitglieder wollten daran teilnehmen. Es lief ja in der Vergangenheit ganz gut. Über beides bin ich ja auch hoch erfreut.

Mein große CFD Depot mit seinen 336.000 € war für kleinere Geldbeutel ja nicht mehr handelbar. Aus dieser Erkenntnis wurde dann das Projekt Antonia ursprünglich geboren. Insofern wollte ich und möchte ich jedem meiner Abonnenten, insbesondere auch den zahlreichen aktuellen Neuankömmlingen jetzt die Gelegenheit geben, erfolgreich, wenn auch eigenverantwortlich, an dem Projekt partizipieren zu können. Wenn ein Depot endlos läuft, wie das große CFD Depot, ist das immer schwierig.

GodmodeTrader: Was genau erfolgt mit den Gewinnen und wann beginnt jeweils ein Neustart ?

Erich Schmidt: Bein den aktuellen Projekten, Antonia, Annesuse und Marianne erfolgt jeweils nach Erreichen der Vorgabe 10.000 € bzw. 13.000 € Gewinn ein Neustart, wobei zunächst in der dann folgenden Runde der ursprüngliche Einsatz nach Erfolg herausgezogen wird. In der nächsten Runde wird so für treue Kunden also nur mit dem Gewinn weiter spekuliert, die dann in der dritten Runde als Gewinne in die Rücklage gestellt werden. Die Ziele wurden bislang erreicht, deswegen jetzt also der Neustart.

GodmodeTrader: Wie sieht es mit dem Zeitaufwand aus?

Erich Schmidt: Der ist natürlich immens, vor allem für mich. Die Abonnenten kriegen das vielleicht nicht mit, aber damit so ein Projekt funktionieren kann, muss man eigentlich ununterbrochen die Märkte beobachten, scannen, auswerten, Ein- und Ausstiege suchen, die News im Auge behalten. Das ist schon Stress.

Es geht ja im Kern auch nicht nur um meine persönliche Performance, sondern auch darum, dass die Abonnenten das Realtime nachhandeln können, dazwischen liegt bremsend manchmal der Mailversand, die zu berücksichtigende Handlungszeit der Empfänger, die Handungszeit von deren Broker, usw. Das macht es nicht einfacher, aber es hat sich gezeigt, dass es in einem hohen Prozentsatz funktioniert, auch dank meiner Selbstbeschränkung nicht über Nacht und nur selten nach 20:00 Uhr zu handeln.

GodmodeTrader: Wo wir gerade von nachhandeln sprechen: Auf welche Basiswerte setzt Antonia & Annesuse denn eigentlich?

Erich Schmidt: Im Großen und Ganzen: DAX, Dow, Gold und Währungen wie EUR/JPY, USD/JPY und EUR/USD, selten Aktien. Mehr macht mit CFDs keinen Sinn. Parallel dazu gibt es auch das Projekt Annesuse, bei dem oft das CFD Depot von Antonia im Derivate-Bereich nachgetradet wird. Das ist für Trader gedacht, die eben keine CFDs traden wollen, aber oft auch lukrative eigene Trades mit Derivaten angegehen möchten wie z.B. die Monsanto Übernahme von Bayer, oder aktuell eine SGL Carbon. Für das anstehende Projekt, Marianne, ein Depot für Berufstätige und mittelfristige Positionstrader, stehen Aktien und 1:1 Derivate an, deren Ankaufswert aber eben in die 13.000 € Maske passen muss.

In der Lounge kann man sich ja über all die anderen Depots vom Eisbären und der Lounge Mitglieder erkundigen. Das würde hier abendfüllend sein. <schmunzelt>


Wie haben Ihr Interesse geweckt? Hier können Sie die Eisbär Trading Lounge bestellen (14 Tage Testphase für Neukunden inklusive)


GodmodeTrader: Bekommen die Abonnenten vor jedem Trade eine Analyse?

Erich Schmidt: Jeden Handelstag erhalten alle Abonnenten eine ausführliche Morgenanalyse (MA) gegen 08:00 Uhr. Das ist mir wichtig, dass die noch vor eigentlichen Börsenbeginn dem Leser zur Verfügung steht und er sich selbst eine Meinung bilden kann. Da sind die wichtigsten Handelsmarken für den Tagesverlauf enthalten, darin beschreibe ich kleinschrittig im „when.. if“ Verfahren, eben so wie ich den kommenden Handelsverlauf prognostiziere. Gestützt wird diese MA auf meine konventionellen Charts, insbesondere aber auch auf meine Eisbär Ichimoku Charts und Ichimoku Handelsansätze mit Tenkan und Kijun. Das ist in dieser Ausführlichkeit, bisherigen Präzision der Ansagen, so das externe Feed Back, einzigartig im deutschsprachigen Raum.

GodmodeTrader: Also sollten Abonnenten den ganzen Tag am Rechner sitzen?

Erich Schmidt: Wer ein intraday Scalper oder Ultra Scalper ist, sollte tunlichst seine offenen Positionen am Schirm verfolgen. Der Markt gibt uns die Einstiege und Ausstiege vor, nicht unser gewünschtes Ziel.

Für alle, die nicht den ganzen Tag am Rechner sitzen wollen, berufstätig sind oder nur sporadisch den Markt mit der Guidants App verfolgen können, bietet die Eisbär Trading Lounge und der Eísbär zusätzliche lukrative Tradingangebote, Research, Hintergrundinformationen, alles was das Traderherz begehrt, neuerdings sogar ein tolles Dividendendepot aus der Lounge für die Lounge.

Wenn Sie bei Antonia mitmachen wollen, dann sollten Sie aber schon den ganzen Tag Zugriff auf Ihr Depot haben, Smartphone können das ja mittlerweile, insofern sollte das kein Problem sein. Bei Annesuse und Marianne geht es dann nervenschonender zu, auch von den gewählten Anlageinstrumenten (keine CFDs). Da muss man nicht ganztägig die Märkte beobachten, da langt die E-Mail-Benachrichtigung.

GodmodeTrader: Also ist Antonia nichts für Berufstätige?

Erich Schmidt: Das würde ich so nicht sagen. Es gibt viele Berufstätige in der Eisbär Trading Lounge, die erfolgreich an dem Projekt Antonia teilgenommen haben und teilnehmen. Aber schauen Sie sich die Märkte in den letzten Monaten an. Da brauchen Sie schon sehr starke Nerven, wenn Sie da im Blindflug Positionen halten.

GodmodeTrader: Ziel von Antonia und Marianne ist es, den Einsatz von 10.000 € bzw. 13.000 € zu verdoppeln, richtig?

Erich Schmidt: Genau das ist das Ziel. Im letzten Jahr hat das auch geklappt <klopft auf Holz>. Garantieren kann ich das aber trotz aller Erfahrung an der Börse nicht. Wie lange das dauert kann ich auch nicht sagen.

Die erste Runde Antonia war bereits am 07.03.16 mit 20.201 € beendet, die erste Runde von Annesuse am 18.04.16. Die dritte Runde Antonia am 18.04.16 mit 27.333 €, die letzte Runde dauerte dann bis zum Februar diesen Jahres (37.333 €). Bis zum Neustart am 07.03.17 wurde noch ein wenig dazu verdient auf 37.863 €. Bei Annesuse ist es ähnlich, dort allerdings verzögert durch die „hängende Übernahme Bayer/ Monsanto“.

Wer permanente Gewinne erwartet, ist hier trotzdem falsch, und wahrscheinlich auch an der Börse. Möglich ist das alles nur durch unsere funktionierende Tradergemeinschaft, die die nötige Sicherheit, Gelassenheit und Unterstützung bietet.

Die Eisbär Trading Lounge ist eine hochkompetente professionelle Community, bei der der Eisbär einer von vielen ist. Wir kommunizierene alle auf Augenhöhe miteinander, handeln und tauschen uns zum Wohle aller aus. Ja, lernen auch von einander. Auch ich. Das ist der eigentliche Mehrwert der Lounge.

Diese tolle Community, aktive und passive Mitglieder,mit Schnino der Seele unserer Lounge, die ich jetzt schon seit 2012 begleiten darf, ist das eigentliche Herzstück meines Trading-Services. Gemeinsam sind wir bisher selbst im Krisenjahr 2016 sehr gut gefahren. Darauf sind wir/ich auch besonders stolz.

Auf unser neues Projekt, Marianne, bin nicht nur ich sehr gespannt. den Startzeitpunkt erfahren Sie u.a. auf meinem frei zugänglichen Desktop : https://go.guidants.com/de#c/Erich_Schmidt

GodmodeTrader: Ich glaube, da schauen unsere Leser gerne vorbei. Erich, wir danken dir für das Interview!

Wer jetzt einmal in die Eisbär Trading Lounge reinschnuppern will, und sich vom neuen Projekt überzeugen will, denn möchten wir gerne auf folgende Möglichkeit hinweisen. Wie alle Services bei GodmodeTrader können Sie auch die Eisbär Trading Lounge einmalig 14 Tage testen. Einfach regulär bestellen und bei Nichtgefallen per E-Mail, Fax oder Brief wiederrufen.

Hier geht’s zur Bestellmöglichkeit