... Sie in den Markt, wie den DAX einsteigen oftmals eine schlechte Ausführung bekommen. Die Situation: Sie sehen den Chart vom DAX und wie dieser vielleicht gerade fällt. Sie wollen zum nächsten Kurs Market rein und bekommen eine Ausführung 2-3p. vom aktuellen Kurs weg und kommen im Minutenchart erst am Tief der Candle rein. Kurz nachdem Sie drin sind, stoppt die Bewegung und der DAX läuft gegen Ihre Position nach oben.

Das wäre heute sehr wahrscheinlich passiert, wenn Sie eventuell um 11:05 Uhr den Durchbruch durchs Tagestief im DAX oder um 11:23 Uhr den erneuten Durchbruch gehandelt hätten. Bei beiden Bewegungen wären Sie alleine Aufgrund der Reaktionszeit ziemlich am Tief der 1min Candle erst eingestiegen. Ich habe die betreffenden Candles im Bild 1 gelb markiert. Zudem habe ich mit einem Dreieck den möglichen Einstiegspunkt gekennzeichnet.

Bild 1 = 1min Chart vom FDAX

Mir selbst ist es beim DAX Trading in letzter Zeit öfters aufgefallen, dass ich immer gedacht habe: "Gibt`s doch nicht, wenn ich einen Ausbruch / Durchbruch trade, bin ich gefühlt immer zu spät dran, selbst mit einer Stopporder bekomme ich nicht den Kurs, den ich eigentlich möchte" Es liegt aber nicht zwingend am Broker, sondern so wie heute an der Schnelligkeit der Märkte. Das können Sie mir glauben, wenn Sie wie ich auf den FDAX zugreifen können und sich einen 1Tick Chart anzeigen lassen. Ich zeige Ihnen im Bild 2 genau diesen 1TICK Chart, dieser stellt sozusagen jedes Handelsgeschäft dar. Eigentlich würde man dort nur Punkte sehen. Ich habe diesen als Linienchart dargestellt, da die Punkte bei mir im Chart recht klein wären. Die Bewegungen im DAX Future (FDAX) kommen Aufgrund der rein strömenden Orders zustande. Dabei kann es passieren, dass innerhalb von 1 Sekunde mehrere Preisbereiche abgearbeitet werden.

Im Bild 2 habe ich gelb eine Sekunde = 1000 Millisekunden markiert.

Wie Sie sehr gut sehen können bewegt sich der FDAX innerhalb einer Sekunde mehrere Punkte. Um an das letzte Tief zu fallen bewegt sich der FDAX um 5,5p. nach unten. Der Durchbruch durch das Tagestief führt zu einer 3,5p. Bewegung innerhalb einer Sekunde. Mit schwarz habe ich die komplette Minute markiert. Der FDAX ist in dieser Minute von 8284p. auf 8272p. gefallen um bei 8272,50p. zu schließen. Man sieht es ist also kein Wunder, wenn man eine gefühlt schlechte Ausführung bekommt, wenn sich der FDAX oder auch das CFD innerhalb einer Sekunde um 3p. bis 5p. bewegen.

Bild 2 = markiert eine Sekunde Bewegung

Im Bild 3 fällt der FDAX innerhalb der einen Sekunde um 4 Punkte nach unten und durch das letzte Tagestief. Es dauert innerhalb der 1min Candle nur 6 Sekunden bis zum erreichen des Tagestiefs bei 8268p., danach erholt sich der FDAX bis auf 8275,50p. und im Minutenchart sieht man plötzlich eine grüne Hammercandle, diese habe ich im Bild 3 ebenfalls eingezeichnet. In den folgenden 3 Minuten erholt sich der FDAX bis auf 8283p. und steht damit in der kurzen Zeit 15p. über dem Tagestief.

Bild 3 = 1 Sekunde Bewegung + 1min Candle gekennzeichnet

Fazit: Es liegt teilweise wirklich an der Schnelligkeit der Märkte, dass man wirklich gut rein und rauskommt. Heute entscheiden im wahrsten Sinne des Wortes Sekunden über 3-5 Punkte mehr oder weniger Gewinn. Bei Tradern, die auf eine Bewegung reagieren kann es dazu führen, dass Sie wie im Beispiel am Tagestief Short sind und rein gelockt werden und mit ansehen müssen, wie sich innerhalb weniger Minuten der Markt erholt und man womöglich im Verlust den Markt wieder verlassen muss. Von daher sollte man auf schnelle Bewegungen, die man im Chart sieht mit großer Vorsicht reagieren um nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

Ich wünsche Ihnen weiterhin erfolgreiche Entscheidungen und gute Trades

Ihr Heiko Behrendt - Highspeedtrader von Godmodetrader.de

Sichern Sie sich bis 13.09.2013, den NEUEN Highspeed Daytrader noch zum alten Preis und handeln Sie mind. 8 Stunden pro Woche Live mit mir.