Washington (Godmode-Trader.de) - Donald Trump kennt keine Gnade und verunsichert damit die gesamte Weltwirtschaft. Vergangenen Freitag hatten die Vereinigten Staaten bereits Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Importe aus China im Wert von 34 Mrd. US-Dollar erhoben. Doch das ist nicht das Ende der Fahnenstange, der US-Präsident hat im Handelsstreit mit der Volksrepublik nachgelegt und Zölle auf weitere Importprodukte aus dem Reich der Mitte signalisiert, die am September in Kraft treten könnten. Präsident Trump habe ihn beauftragt, den Prozess zur Einführung neuer Strafzölle zu beginnen, teilte der Handelsbeauftragte Robert Lighthizer am Dienstagabend mit. Der Anhörungsprozess vor einem möglichen Inkrafttreten soll bis Ende August dauern. Vorgesehen seien Zölle in Höhe von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Mrd. Dollar.

China reagierte empört, aber auch resigniert. „Die großangelegte gegenseitige Anhebung von Zöllen zwischen China und den USA wird den amerikanischen-chinesischen Handel unweigerlich zerstören", sagte der chinesische Vize-Handelsminister Li Chenggang in Peking. Die amerikanische Politik greife in den „Prozess der wirtschaftlichen Globalisierung ein“ und beschädige die Weltwirtschaftsordnung" so Li weiter. Unternehmen in beiden Ländern würden Verluste einfahren. Es gebe keinen Gewinner in einem Handelskrieg. warnte er.

Im Falle, dass die USA im September die neuen Strafzölle wirken lassen, will Peking aber mit Gegenmaßnahmen reagieren. Die Vorlage der Liste sei „völlig inakzeptabel“, sagte ein Sprecher des Handelsministeriums. China wolle umgehend eine Klage bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf einreichen. Von den neuen Zöllen wären Chemikalien, Metalle, elektronische Geräte, Textilien und andere Produkte aus China betroffen. Die Liste der Waren umfasst 196 Seiten.