Hedgefonds und andere große Spekulanten müssen Netto-Leerverkäufe von deutschen Aktien im Bundesanzeiger veröffentlichen, wenn diese sich auf mindestens 0,5 Prozent der ausstehenden Aktien beziehen. Kleinere Short-Positionen müssen in Deutschland nicht veröffentlicht werden und bleiben damit der Öffentlichkeit unbekannt. Bei welchen deutschen Aktien derzeit Hedgefonds und andere große Spekulanten mit großen Positionen auf fallende Kurse wetten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Artikel wird geladen