WERBUNG

Zusammen mit dem breiten Markt kamen die Kurse von Henkel im Mai unter Druck. Dabei zeigte die Aktie leider relative Schwäche, was zusammen mit der nur moderaten Erholung im Vorfeld noch im Mai zu einem neuen Jahrestief geführt hat. Der erste spürbare Stabilisierungsversuch bei 81,24 EUR scheiterte jedoch und Anfang Juni markierte die Aktie noch einmal ein neues Tief. Dieses wurde jedoch sofort gekauft und leitete die in der Co-Headline angesprochene Kaufwelle ein.

Mit den Kursgewinnen in den letzten Tagen gelang es den Bullen für erste positive Signale zu sorgen. So zeigt sich am Tief ein Doppelboden. Gleichzeitig wurde auch der Preisbereich um 82,86 EUR zurückerobert, womit sich sogar auf mittelfristiger Ebene eine große Stabilisierung ergeben könnte. Im besten Fall mündet diese sogar in einem Doppelboden, welcher momentan aber erst oberhalb von ca. 92 EUR vollendet wird.

Das Fundament für Investoren ist noch dünn, aber vorhanden!

Mit großen Freudensprüngen sollten sich Investoren in der Henkel-Aktie trotz der jüngsten Kursgewinne noch zurückhalten. Dafür war diese in den vergangenen Monaten einfach zu schwach unterwegs. Trotzdem ergibt sich nun die Möglichkeit auf weiter anziehende Notierungen. Im Rahmen dessen stellen sich den Käufern jedoch einige Hürden entgegen. Da wäre beispielsweise der gestern bereits erreichte Preisbereich von ca. 87. Anschließend warten 89 EUR und später der Widerstand ab 90 EUR. An diesen kurzfr. Hürden könnten Gewinnmitnahmen/Korrekturen einsetzen. Im besten Fall aber bleibt der kurzfristige Aufwärtstrend intakt, sodass die mittelfristige Stabilisierung vorangetrieben werden kann.

Problematisch wird es für Käufer, sollten die Kurse noch einmal nachhaltig unter ca. 82,86 EUR zurückfallen. Spätestens mit einem neuen Tief unterhalb von 80,70 EUR muss der aktuelle Stabilisierungsversuch als gescheitert angesehen werden.

Henkel-Ein-Schritt-nach-vorne-Kommentar-Citi-GodmodeTrader.de-1


Diesen und andere Beiträge finden Sie auch auf dem CitiFirst Blog. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter und verpassen Sie zukünftig keine Beiträge mehr.

Rechtshinweis