Bei ihrem Gipfeltreffen in Singapur haben US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un eine Vereinbarung unterzeichnet, die zur kompletten Denuklearisierung der koreanischen Halbsinsel führen soll. Aber ob die Vereinbarung das Papier wert ist, auf dem sie geschrieben wurde, steht vorerst in den Sternen. Auf der Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump, bei der auch Fragen der anwesenden Journalisten erlaubt waren, wurde klar, dass viele Details noch nicht feststehen und erst noch verhandelt werden sollen. So nutzte Trump auf der Pressekonferenz immer wieder die Formulierung "Dinge werden passieren", wenn er augenscheinlich nicht über Details sprechen wollte.

ANZEIGE

In der unterzeichneten Erklärung bekennt sich Nordkoreas Machthaber Kim zur "kompletten Denuklearisierung" der koreanischen Halbinsel. Gleichzeitig gab US-Präsident Donald Trump "Sicherheitsgarantien" für Nordkorea ab.

Die Erklärung enthält allerdings keinen Zeitplan für weitere Maßnahmen, auch wenn vereinbart wurde, dass bald weitere Verhandlungen folgen sollen. In dem Dokument erklären Trump und Kim, dass die Beziehungen zwischen Nordkorea und den USA auf eine neue Grundlage gestellt werden sollen und dass eine "bleibende und stabile Friedensordnung" auf der koreanischen Halbinsel geschaffen werden solle.

Die Sanktionen gegen Nordkorea sollen vorerst in Kraft bleiben. Allerdings werden die gemeinsamen Militärmanöver der USA mit Südkorea mit sofortiger Wirkung eingestellt. Dadurch würden die USA viel Geld sparen, sagte Trump auf der Pressekonferenz. Die Überreste von Kriegsgefangenen und Gefallenen im Korea-Krieg sollen baldmöglichst in ihre Heimat überführt werden, heißt es in der Erklärung.

Trotz der schrecklichen Menschenrechtslage in Nordkorea fand Trump viele lobende Worte für Kim Jong Un. "Ich habe gelernt, dass er ein sehr talentierter Mann ist, und ich habe außerdem gelernt, dass er sein Land sehr liebt", sagte Trump. Kim sei eine "großartige Persönlichkeit und sehr smart".

Es folgt der übersetzte Text der kompletten Erklärung zwischen Trump und Kim:

Gemeinsame Erklärung des Präsidenten Donald J. Trump aus den Vereinigten Staaten von Amerika und des Vorsitzenden Kim Jong Un aus der Demokratischen Volksrepublik Korea auf dem Gipfel von Singapur

Präsident Donald J. Trump aus den Vereinigten Staaten von Amerika und der Vorsitzende Kim Jong Un von der Kommission für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) hielten am 12. Juni 2018 in Singapur einen ersten historischen Gipfel ab.

Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un führten einen umfassenden, eingehenden und aufrichtigen Meinungsaustausch über die Fragen im Zusammenhang mit der Einrichtung neuer Beziehungen zwischen der Vereinigten Staaten und der Demokratischen Volksrepublik Korea und dem Aufbau eines dauerhaften und robusten Friedensregimes auf der koreanischen Halbinsel.

Präsident Trump verpflichtete sich, der DVRK Sicherheitsgarantien zu geben, und der Vorsitzende Kim Jong Un bekräftigte seine feste und unerschütterliche Verpflichtung, die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel abzuschließen.

Überzeugt davon, dass die Schaffung neuer Beziehungen zwischen den USA und der DVRK zum Frieden und Wohlstand der koreanischen Halbinsel und der Welt beitragen wird und dass gegenseitige Vertrauensbildung die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel fördern kann, erklären Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un Folgendes:

  1. Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich, neue Beziehungen zwischen der Vereinigten Staaten und der DVRK zu schaffen, die dem Wunsch der Völker beider Länder nach Frieden und Wohlstand entsprechen.
  2. Die Vereinigten Staaten und die Demokratische Volksrepublik Korea werden ihre Bemühungen zur Schaffung eines dauerhaften und stabilen Friedensregimes auf der koreanischen Halbinsel fortsetzen.
  3. In Bekräftigung der Panmunjom-Erklärung vom 27. April 2018 verpflichtet sich die DVRK zur vollständigen Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.
  4. Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich zur Wiedererlangung der Überreste von Kriegsgefangenen und im Kampf Vermissten, einschließlich der sofortigen Repatriierung der bereits identifizierten Personen.

Nachdem sie anerkannt haben, dass das Gipfeltreffen zwischen den USA und der DVRK ein epochales Ereignis von großer Bedeutung für die Überwindung jahrzehntelanger Spannungen und Feindseligkeiten zwischen den beiden Ländern und für die Erschließung einer neuen Zukunft war, bekennen sich Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un dazu, die Bestimmungen in dieser gemeinsamen Erklärung vollständig und zügig umzusetzen. Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich, die Verhandlungen des US-Außenministers Mike Pompeo und eines hochrangigen Beamten der DVRK zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu führen, um die Ergebnisse des US-DVRK-Gipfels umzusetzen .

Präsident Donald J Trump aus den Vereinigten Staaten von Amerika und der Vorsitzende Kim Jong Un von der Kommission für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea haben sich verpflichtet, bei der Entwicklung neuer Beziehungen zwischen den USA und der DVRK sowie bei der Förderung von Frieden, Wohlstand und Wohlstand zusammenzuarbeiten Sicherheit der koreanischen Halbinsel und der Welt.


Sie interessieren sich für spannende Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!

Unbedingt vormerken: Am 23. und 24. November 2018 öffnet die World of Trading wieder ihre Tore. Kommen Sie auch? Dann besuchen Sie unsere Experten am GodmodeTrader-Stand Nummer 27. Melden Sie sich am besten gleich an und sichern Sie sich so Ihren kostenlosen Eintritt. Jetzt registrieren!