Erneute DAX-Rekorde und ein Trade im Trend

    Der Wochenstart begann etwas leichter und zeigte, dass wir technisch zwar in einem Aufwärtstrend laufen, aber auch dort Konsolidierungen immer wieder ein typisches Muster sind. Den Hinweis darauf bzw. ein konkretes Szenario hatte ich gestern mit publiziert und rufe es hier noch einmal auf (Rückblick):

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-1

    Zonen für Konsolidierungen im DAX

    Mit der Eröffnung unter 15.685 wurde das erste Signal aktiviert und als Zielzone die 15.620 ins Auge gefasst. Dies war der obere blau markierte Bereich im Chart, der sich vor allem an der kurzen Eröffnung vom vergangenen Mittwoch orientierte.

    Solche Szenarien sind in zwei Arten umsetzbar. Entweder direkt als Ziel-Trade bis zu einer solchen Zone, oder bei Erreichen der Zone als Möglichkeit, nach der Konsolidierung wieder in den übergeordneten Trend zu kommen. Ich entschied mich gestern für die zweite Variante und ging eine erste Order direkt an dieser Zone ein. Das Ziel war dabei das Erreichen der Eröffnungskurse und das Schliessen des kleinen GAPs, welches wir zu Freitag im Chart hinterlassen hatten.

    Kurzes Fazit an dieser Stelle: Es gab zum Mittag ein neues Allzeithoch bei 15.732 Punkten und somit die übergeordnete Fortsetzung der DAX-Bewegung im Tageschart. Die Konsolidierungszone hatte ihre Wirkung gezeigt:

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-2

    Entwicklung zum DAX-Wochenstart

    Bis zum späteren Nachmittag verharrte der DAX letztlich über der 15.700 und wartete sinngemäß auf positive Impulse von der Wall Street. Sie blieben gestern aus, so dass gegen Ende des XETRA-Handels der Index dann doch etwas zurückfiel und sogar mit einem leichten Minus den Tag beendete. Dieses lag somit auch unter dem Rekordhoch vom Freitag.

    Die Tagesparameter zeigten eine normale Volatilität von 128 Punkten an und folgende Eckpunkte:

    Eröffnung

    15.661,58

    Tageshoch

    15.732,06

    Tagestief

    15.614,18

    Vortageskurs

    15.692,90

    Schlusskurs

    15.677,15

    Spielt die Konsolidierungszone erneut eine Rolle im heutigen Handel?

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-3

    Test des Konsolidierungsbereichs im DAX

    Dies sehen wir gleich in der Vorbörse.

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-4

    Tradingideen am Dienstag

    Vor einer Tradingidee gilt der Blick immer den großen Zeiteinheiten. Gestern skizzierte ich den Trendkanal im Stundenchart, heute nur die Aufwärtstrendlinien:

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-5

    DAX-Trendlinien

    Mit dem Schlusskurs liegen wir auf Linie 2 genau auf, so dass die erste Idee heute erneut eine Konsolidierung beinhaltet:

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-6

    Konsolidierung an DAX-Trendlinie

    Es ist fraglich, ob das Momentum ebenso dynamisch wie am Montag bis zur 15.620 reicht oder wir seitwärts konsolidieren. Aus der Vorbörse heraus ist kein Signal ableitbar:

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-7

    Kein Vorbörsensignal

    Wir notieren vielmehr auf dem gleichen Stand wie gestern Abend. Ein wenig könnte sich das Chartbild verengen, wenn im Endloskontrakt die Hochs und Tiefs durch eine Trendlinie verbunden werden:

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-8

    Keil in der DAX-Vorboerse

    Eine erste Orientierung zumindest, die ich gern mit den weiteren Kursen der Vorbörse in Übereinstimmung bringen werde und dann gemeinsam mit anderen Tradern im täglichen Stream auf Twitch bespreche:

    Danach ebenso im Livetradingroom ab 10.00 Uhr von JFD:

    Auf folgende Termine gilt es zum Wochenstart zu achten.

    Wirtschaftsdaten am 08.06.2021

    Nach der japanischen Leistungsbilanz und den etwas festeren BIP-Daten schauen wir 8.00 Uhr auf die Industrieproduktion aus Deutschland.

    Das Bruttoinlandsprodukt der EU wird 11.00 Uhr spannend und parallel zum ZEW-Index aus Deutschland veröffentlicht. Spannend dürfte hier die Konjunkturerwartung sein, die einmal im Monat abgefragt wird.

    Für den Nachmittag steht nur die US-Handelsbilanz um 14.30 Uhr auf der Agenda.

    Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute viel Erfolg.

    Dein Andreas Bernstein

    Holpriger-Wochenstart-im-DAX-aber-ein-neuer-Rekord-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-9

    Lust auf mehr?

    Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ morgens um 08:50 Uhr interessant.

    Dem Event können Sie HIER folgen.

    JETZT bei JFD handeln!

    DAX-kommt-es-zu-einem-erneuten-Rutsch-unter-die-12-500er-Marke-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    ÜBER JFD:

    WER WIR SIND:

    JFD ist eine führende Unternehmensgruppe, die Finanz- sowie Investmentdienstleistungen und -aktivitäten anbietet. Die Muttergesellschaft, JFD Group Ltd, wurde im Dezember 2011 gegründet und ist heute ein international lizenzierter, globaler Anbieter von Multi-Asset-Trading- und Investmentlösungen. Sie bietet gebührenfreien Handel mit echten Aktien und Krypto-CFDs sowie extrem wettbewerbsfähige Handels- und Investmentpreise für mehr als 1500 Instrumente in 8 Anlageklassen. JFD wurde von verschiedenen unabhängigen Quellen als eines der am schnellsten wachsenden, respektiertesten Finanzunternehmen der Welt gewürdigt. Dank seiner zentralen Werte wie Transparenz, Fairness und Vertrauen ist das Unternehmen für zahlreiche Trader die beste Wahl für Self-Trading-, Portfoliomanagement- und Investmentberatungslösungen.

    Die JFD-Unternehmensgruppe umfasst JFD Group Ltd. (CySEC-Lizenznummer 150/11), JFD Overseas Ltd. (VFSC-Lizenznummer 17933) und JFD Bank AG (BaFin-Lizenznummer 120056).

    RISK-DISCLAIMER - Risikohinweis & Haftungsausschluss

    „Investiere verantwortungsbewusst." CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund ihrer Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 75,05 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit JFD CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wissen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen Stelle beraten, bevor Sie ein Konto eröffnen.

    Der Handel mit CFDs unterliegt möglicherweise örtlichen Beschränkungen in Ihrer Gerichtsbarkeit.

    JFD bietet keine Anlageberatung oder Anlageempfehlungen an. Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen, Preise oder andere Informationen oder sonstiges Material, das von JFD oder verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird, werden als allgemeiner Marktkommentar bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung dar, da Ihre Angaben nicht berücksichtigt werden Persönliche Umstände, bitte handeln oder investieren Sie nicht nur auf der Grundlage dieser Informationen. Durch das Anzeigen von Material oder die Verwendung der Informationen auf dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass es sich um allgemeines Schulungsmaterial handelt, und Sie werden keine Person oder Organisation für Verluste oder Schäden verantwortlich machen, die aus dem Inhalt oder den bereitgestellten allgemeinen Informationen resultieren. Sie müssen sich der Risiken bewusst sein und bereit sein, sie in Kauf zu nehmen, um investieren zu können. Es wird keine Zusicherung gemacht, dass ein Konto Gewinne oder Verluste erzielen wird oder voraussichtlich erzielen wird, die denjenigen entsprechen, die in irgendeinem Material auf dieser Website erörtert werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit eines Handelssystems oder einer Handelsmethodik lässt nicht unbedingt auf zukünftige Ergebnisse schließen. Zwischen den hypothetischen Performance-Ergebnissen und den tatsächlichen Ergebnissen, die später von einer bestimmten Handelsstrategie und / oder einem bestimmten Anlageprodukt erzielt werden, bestehen erhebliche Unterschiede.

    Um Zweifel zu vermeiden, treten JFD oder seine Mitarbeiter nicht als Handelsberater auf. Angesichts dieser Darstellung dienen alle Informationen und Materialien, die von JFD und verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden, ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als spezifische Anlageberatung betrachtet werden. Der Kunde sollte das Risiko eingehen, dass die getätigten Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten von Steuern und / oder anderen Abgaben abhängig sind oder abhängig werden, und das Unternehmen übernimmt keine Garantie dafür, dass keine Steuern und / oder andere Stempelabgaben anfallen. Der Kunde sollte für alle Steuern und / oder sonstigen Abgaben verantwortlich sein, die in Bezug auf die ausgeführten Geschäfte anfallen können.