Der Ausbruch von Covid-19 hat die Sicht auf Nachhaltigkeitsrisiken verändert und die Diskussion über die rein klimabedingten Risiken sowie ihrer wachsende Bedeutung im Laufe der Zeit erweitert. Aufgrund ihrer unmittelbaren Auswirkungen sind Gesundheitsrisiken zu einem wichtigen Diskussionsthema geworden.

Sicherlich ist dieses neu entfachte Interesse an der sozialen Komponente von ESG eine Bestätigung dafür, dass die Stabilität der Städte für uns alle bedeutsam ist. Die Krisenresistenz kann nicht vollständig vorhergesagt, aber sie kann – und sollte – antizipiert werden. Als Vermögensverwalter mit einem langfristigen Investmentansatz prüfen wir sorgfältig die Folgen, die unsere Investitionen auf die Gesellschaft von morgen haben können.

Unsere Verantwortung besteht nicht nur in der Verwaltung von Immobilieninvestments, sondern auch darin die Voraussetzungen für eine gemeinsame Zukunft zu schaffen. Dies gilt insbesondere für den notwendigen Übergangsprozess angesichts des Klimawandels und anderer wichtiger gesellschaftlicher Herausforderungen. Immobilien geben unseren Städten ihre wesentliche Struktur und bilden das Herzstück der städtischen Gesellschaft. Sie können sowohl das Problem als auch die Lösung sein. Um sowohl sinnvolle als auch dauerhafte Resultate zu erzielen, hat La Française einen Strategieplan aufgestellt, in dessen Zentrum soziale und ökologische Hebel als treibende Kraft wirken.

Wir haben drei Prioritäten für unsere Immobiliensparte definiert:

  • Die Reduzierung der Treibhausgasemissionen durch die Förderung des umfassenden Einsatzes erneuerbarer Energien und die Begrenzung unseres eigenen Energieverbrauchs gemäß den neuen Anforderungen des „décret tertiaire“ (Verordnung über die Verringerung des Energieverbrauchs im tertiären Gebäudesektor in Frankreich).
  • Wir wollen die Natur in unsere Städte zurückholen, um die negativen Auswirkungen der zunehmenden menschlichen Aktivitäten auf die Artenvielfalt und die Ökosysteme zu mildern – die wahrscheinliche Ursache der aktuellen Corona-Pandemie und früherer Fälle von Tierseuchen.
  • Die Städte integrativer zu gestalten, indem das Prinzip des „Zusammenlebens“ gefördert wird, auf dem jede demokratische Gesellschaft aufgebaut werden sollte.

Bei La Française besteht unsere Anlagephilosophie nicht darin, Unternehmen mit der schlechtesten ESG-Performance auszuschließen, sondern diese bei ihrem Transformationsprozess zu unterstützen und letztlich ihre Nachhaltigkeitsbilanzen zu verbessern. Wir treffen Investitionsentscheidungen auf der Grundlage unserer Einschätzung der Anpassungs- und Innovationsfähigkeit des Unternehmens und begrüßen neue Arbeitsmethoden.