Zürich (BoerseGo.de) - Die Crédit Suisse bewertet Honeywell nach Zahlen weiterhin mit „Buy“.

Honeywells Resultate im vierten Quartal 2014 seien besser als erwartet ausgefallen, schreiben die Experten. So sei ein Umsatz von 10,3 Milliarden US-Dollar (+4 % organisches Wachstum) und ein EPS von 1,43 US-Dollar (+15,3 %) erreicht worden. Die Margenverbesserungen, die hauptsächlich durch Produktivitätsverbesserungen in den Segmenten Automation & Control (+70 Bp) und Performance Materials & Technology (+92 Bp) erreicht worden seien, hätten nachteilige Entwicklungen im Segment Aerospace (–161 Bp) kompensiert.

Der Konzern bleibe mit seinem ausgewogenen Portfoliomix aus kurz- und langzyklischen Geschäften gut aufgestellt, um seine Gesamtjahresprognose 2015 für das EPS in der Spanne von 5,95 bis 6,15 (+7 % – 11 %) zu erreichen. Kontinuierliche Prozessverbesserungen mit besonderem Schwerpunkt auf wachstumsstarken Regionen sollten weitere Verbesserungen von Wachstum und Profitabilität bewirken, weshalb man die positive Einschätzung beibehalte, urteilt die Crédit Suisse.