• Intel Corp. - Kürzel: INL - ISIN: US4581401001
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 23,74 $

Hamburg (BoerseGo.de) - Die Analysten der Hamburger Sparkasse bewerten die Aktie von Intel nach Zahlen unverändert mit „kaufen“.

Der Weltmarktführer investiere viel in die Aufholjagd im florierenden mobilen Geschäft mit Smartphones und Tablet-PC, schreiben die Experten. Aus ihrer Sicht stehe fest, dass sich Intel auf dem richtigen Weg befindet. Die Früchte ernte der Konzern mit Blick auf die Erfolgsrechnung allerdings erst nach und nach. Investoren benötigten deshalb einen etwas längeren Atem. Perspektivisch besitze die Aktie aber deutliches Aufwärtspotenzial, so das Votum.

Der weltgrößte Chiphersteller versucht seit Jahren, sich vom schleppenden Geschäft mit stationären Personal Computern zu lösen. Die Entwicklung schneller und stromsparender Chips für den mobilen Einsatz steht für den neuen Intel-Chef Brian Krzanich ganz oben auf die Agenda.

Der Quartalsumsatz legte im Zeitraum Juni bis September im Jahresvergleich um weniger als 0,2 Prozent auf 13,48 Milliarden US-Dollar zu. Beim Gewinn gab es ein Minus von 0,7 Prozent auf 2,95 Milliarden US-Dollar. Chips für klassische Notebooks und Desktop-Rechner sind nach wie vor das Zugpferd des Geschäfts. Der PC-Markt schrumpfte zuletzt aber um fast ein Zehntel. Als Folge fiel auch der Umsatz des entsprechenden Geschäftsbereichs bei Intel im dritten Quartal um 3,5 Prozent auf 8,4 Milliarden US-Dollar.