Jahr für Jahr melde ich mich mit neuerlicher Begeisterung von der in Investmesse. Schon am Freitag Abend nach Ablauf des ersten Tages der diesjährigen Messe, quakte ich mit der Ausdauer eines Duracell Hasen mein Team mit der folgenden Floskel zu "Der Tag war bombastisch, ich bin begeistert, noch nie hatten wir soviele Zuschauer und Zuhörer bei uns am Stand, das freut mich einfach unglaublich".

Dem Team der BörseGo AG (GodmodeTrader) hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht. Wir hatten ein umfassendes Vortragsprogramm an unserem Stand vorbereitet, das von den Besuchern dankbar angenommen wurde.

Rocco Gräfe hielt einen Vortrag über kurzfristiges DAX Trading, Jochen Stanzl als Rohstoffexperte und Chefredakteur BörseGo AG widmete seinen Vortrag dem Thema Gold in all seinen Facetten, Andre Rain stellte seine Vorgehensweise beim Ausbruchstrading von Aktien vor, Heiko Behrendt und Lars Gottwik präsentierten Vorgehensweisen für den ultrakurzfristigen Handel von Devisen und Futures, Engelbert Hörmannsdorfer begab sich auf einen Streifzug fundamental aussichtsreicher Aktien aus dem Nebenwertesegment, Andre Tiedje präsentierte wieder seine legendären Elliottwellen-Finanzmarktprognosen, ebenso gab es die Big Picture Prognosen von Harald Weygand und als grandioses I-Tüpfelchen unserer Vortragsserie folgte die Elephantenrunde mit Dirk Müller (alias Mr. DAX), der in seiner sachlichen, ehrlichen und unterhaltsamen Art wichtige Themen wie die Staatsverschuldungsproblematik (PIIGS), die Bedeutung von Gold als Inflationshedge, die Bedeutung von Aktien als Wertanlage und die Möglichkeit einer Währungsreform erläuterte.

Im Folgenden einige Fotos von der Invest 2010, die vom 23. bis 25. April in Stuttgart stattfand.


Vorstand der BörseGo AG von rechts nach links (hinten) kurz vor Eröffnung der Messe:
Thomas Waibel, Robert Abend, Harald Weygand


Unser Messeteam - Alles Mitarbeiterinnen aus unserem Büro


Vorträge gab es auch extern - Beispielsweise hier auf dem Messeforum


Die Elephantenrunde mit Andre Tiedje,Dirk Müller,Engelbert Hörmannsdorfer,Rocco Gräfe


Nochmal die Elephantenrunde ...


Zuschauer am Stand der BörseGo AG - Man mag uns.

Ein Ehepaar war extra aus Spanien angereist, um unseren Andreas Hoose sprechen zu können. Nur leider war Herr Hoose diesmal nicht mit auf der Invest. Das nächste Mal auf jeden Fall wieder! Aus einer deutschen Großstadt kam extra ein Manager mit Privatjet angereist, um ein persönliches Gespräch mit zwei unserer Trader führen zu können. Eine Dame brachte "Chico" wieder eine ganze Menge Kekse vorbei, und und und ...

Solche Dinge machen uns stolz und das uns entgegengebrachte Vertrauen verpflichtet uns, unseren Weg weiter fortzusetzen.


Heiko Behrendt und Lars Gottwik während einer Präsentation


Dirk Müller und Lars Gottwik

Auf der Invest 2010 verwies ich auf ein ganz besonderes, neues Projekt von GodmodeTrader, das ab Juni 2010 am Markt sein wird. Es handelt sich um ein Investmentprodukt, mit eigener WKN, das täglich intraday ganz normal wie eine Aktie gehandelt werden kann und in dem die besten Trades aus dem Hause GodmodeTrader.de einfließen werden. Dieses Trading- bzw Investmentverhikel kann also von jedermann jederzeit gekauft und verkauft werden. Wir managen darüber Ihr Vermögen, Sie sehen jederzeit wie bei einem aktiv gemanagten Zertifkat oder Fonds die reale Performance. Und selbstverständlich ist unser Investmentprodukt BAFin reguliert. Lassen Sie sich überraschen, ab Juni 2010 ist es soweit. Details werden Sie wie gewohnt hier auf GodmodeTrader erfahren.

Die Invest 2010 war von der Größe vergleichbar mit der vergangenen Jahres. Der Branche geht es wieder gut. Die Emittenten waren mit großen Ständen vertreten, ebenso übrigens die CFD Broker. Bei IG Markets hielten wir Vorträge am Stand sowie bei der RBS. Die RBS hatte einen riesigen Stand, die geben wieder richtig Gas. Interessant, was unter der Hand zu erfahren war. Das Personalkarusell in der Branche dreht sich in einem Tempo sondergleichen. Die halbe Mannschaft der RBS wurde unlängst ausgetauscht, MacQuarie hat 3 Top-Leute von der BNP Paribas abgeworben, die Credit Suisse hat sich bei der Deutschen bank bedient. Mit den Australiern MacQuarie und mit Barclays drängen 2 große Player mit großen Budgets in den deutschen Zertifikatemarkt.

Was die Stände von Fondsgesellschaften anbelangt, so zeigt sich meines Erachtens seit Jahren ein Abwärtstrend. Die DWS hatte einen Stand schräg gegenüber dem von uns und die Herrschaften wunderten sich, weshalb soviele Menschen bei uns waren.

Erstaunt war ich über den kleinen Stand von Consors. Immerhin ein Bigfish unter Deutschlands Onlinebrokern. Wenn man den gesehen hat, sagt man sich, dass es mit dem Markt nur weiter nach oben gehen kann. Mehr läßt sich nicht rationalisieren und zusammenstreichen.

Die Investparty im Perkins Park war auch wieder lustig, wobei ich selbst ziemlich müde und platt war. Dennoch macht es Spaß sich mit Partnern, aber auch Konkurrenten zu treffen und sich auszutauschen. Nach dem einen oder anderen alkoholischen Getränk und bei guter Musik hatten wirklich alle ihren Spaß.

Beste Grüße,
Ihr Harald Weygand