Israel hat heute einen konkreten Plan vorgelegt, der vorsieht ab 2030 den Import und Verkauf von Autos mit Benzin- und Dieselmotor komplett zu unterbinden.

    Ab diesem Zeitpunkt sollen dann alle Autos auf Strom umgestellt sein, während Lastwagen nur noch von Erdgas angetrieben werden dürfen.

    Um der Bevölkerung den Flottentausch schmackhaft zu machen, soll die Besteuerung der neuen Fahrzeuge auf Null gesenkt werden, damit schon in knapp sieben Jahren 177.000 elektrische Autos auf die Straßen gebracht sind. Bis 2030 soll die Zahl der Fahrzeuge mit alternativem Antrieb dann auf 1,5 Millionen steigen.

    Das Vorhaben ist Teil einer größeren Initiative, die Israel als erstes Land der Welt komplett unabhängig von Benzin, Diesel und Kohle machen will, wobei Erdgas die wichtigste Rolle im Energiemix übernehmen soll, was durch die Entdeckung von zwei riesigen Erdgasfelder in den Jahren 2009 und 2010 erst ermöglicht wurde.