Tokio (GodmodeTrader.de) – Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe Japan hat die Einigung auf das transpazifische Freihandelsabkommen TPP als großen Gewinn für Japan Wirtschaft begrüßt. Das Abkommen war nach fünfjährigen Verhandlungen zu Wochenbeginn zwischen zwölf Pazifikanrainerstaaten geschlossen worden. Das Freihandelsabkommen TPP soll Zollschranken für Handel und Investitionen abbauen. Mitglieder sind die USA, Australien, Brunei, Chile, Japan, Kanada, Mexiko, Malaysia, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam.

    Von dem Freihandelsabkommen TPP betroffen sind bis zu 40 Prozent der Weltwirtschaft, womit die größte Freihandelszone der Welt entstehen würde. TPP muss noch von den Mitgliedsländern abgesegnet werden. Nicht nur in Japan, auch in anderen Ländern gibt es starken Widerstand dagegen.