WERBUNG

Japan wurde bereits abgeschrieben: kein Wachstum, Überalterung, hohe Schulden. Japan belehrt den Rest der Welt eines Besseren. Vor sechs Jahren wurde Shinzo Abe Regierungschef – zum zweiten Mal nach einer ersten Amtszeit, die lediglich von 2006 bis 2007 dauerte. Das Comeback fünf Jahre später war dafür umso besser. Abe versprach Reformen, um Japan wieder auf Kurs zu bringen. An Reformen mangelte es zunächst. Die Politik der drei Pfeile (Geldpolitik, Fiskalpolitik, Reformen) war zunächst auf einen Pfeil begrenzt. Außer einer expansiven Geldpolitik war nicht viel zu erkennen. Dafür war diese umso aggressiver.

Artikel wird geladen