Charttechnisch sieht die Sache zumindest kurzfristig nicht so schlecht aus. Der S&P 500 ist unter die 200-Tage-Linie gefallen, konnte dann einen ziemlich starken Rebound vorweisen und lief dann regelkonform zurück zur 200-Tage-Linie. Intraday wurde dieses Tief gekauft.

    Jetzt-Aktien-kaufen-Kommentar-Clemens-Schmale-GodmodeTrader.de-1
    S&P 500

    Im Normalfall ist das ein positives Signal. Die Trefferquote ist aber auch nicht idiotensicher. Die Chance, dass es jetzt erst einmal für ein paar Tage bergauf geht, ist auch nicht höher als 60 %.

    Der Kauf hat mehr mit Technik zu tun als mit Überzeugung, dass der Markt noch einmal massiv steigt. Meine Einschätzung in diesem Jahr war bisher:

    - Während der Korrektur im Februar ging ich davon aus, dass noch einmal neue Allzeithochs erreicht werden.
    - Ein neues Allzeithoch wurde im August erreicht.
    - Mein Ziel für den S&P 500 wurde daraufhin angepasst. Es sollte nun das finale Hoch des Bullenmarktes bei 7-10 % über dem bisherigen Hoch erreicht werden, also irgendwo nördlich von 3.100 Punkten.
    - Im Oktober sollte es eine Korrektur geben. Da stecken wir jetzt mitten drin.

    Die Korrektur war heftig und meine Überzeugung, dass der S&P 500 noch einmal ein neues Allzeithoch erreicht hat einen Dämpfer bekommen. Ich erachte es immer noch als wahrscheinlichstes Szenario, selbst wenn die kommenden Tage volatil bleiben.

    Das darf man nicht mit dem Big Picture verwechseln. Das Big Picture ist weitaus weniger rosig. Der Markt ist in der letzten Phase des Bullenmarktes. Wenn es dumm läuft, haben wir das Hoch sogar schon gesehen. Keiner kann das mit Sicherheit sagen.

    Auch wenn ich neue Hochs favorisiere, möchte ich ganz klar sagen, dass ich eine sehr hohe Cashquote habe. Das Potenzial nach oben ist begrenzt. Große Positionen sind das Risiko nicht wert. Für den Fall der Fälle habe ich auch einen Put auf den S&P 500. Unterm Strich bin ich unter Berücksichtigung des Puts und Shortpositionen ca. 15 % long. Also selbst wenn der Markt um 50 % fällt, verliere ich nicht mehr als knapp 10 %. In diesem Kontext ist auch mein Einstieg auf der Longseite zu sehen.


    Mehr zu ETFs auf den S&P 500 können Sie hier nachlesen: