• Kaffee - ISIN: US6289851031
    Börse: ARIVA Indikation / Kursstand: 1,138 $/lb

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Die Beratungsfirma CoffeeNetwork überraschte gestern mit einer Prognose, wonach der globale Kaffeemarkt im laufenden Erntejahr 2018/19 einen Überschuss von elf Millionen Sack aufweisen dürfte. Das wäre der höchste Überschuss seit 16 Jahren, wie die Analysten der Commerzbank im „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Für die drei größten Produzentenländer Brasilien, Vietnam und Kolumbien rechne CoffeeNetwork mit rekordhohen bzw. sehr hohen Ernten. Die brasilianische Ernte solle bei 61 Millionen Sack liegen, die vietnamesische bei 31 Millionen Sack und die kolumbianische bei 14,2 Millionen Sack. Für 2019/20 hänge die Marktbilanz stark von Brasilien ab, wo ein Niedrigertragsjahr im zweijährigen Erntezyklus anstehe, heißt es weiter.

„CoffeeNetwork rechnet mit einer Spanne von 50 bis 55 Millionen Sack. Liegt die Ernte am oberen Ende, soll der globale Markt einen Überschuss von 1,1 Millionen Sack aufweisen, bei einer Ernte am unteren Ende dagegen ein Defizit von 3,9 Millionen Sack. Die reichliche Versorgung gibt den Kaffeepreisen zunächst wenig Spielraum nach oben. Erst mit der schwächeren brasilianischen Ernte, die ab April 2019 auf den Markt kommt, könnten die Preise über 120 US-Cent je Pfund steigen“, so die Commerzbank-Analysten.

Kaffee-Vor-Rekordüberschuss-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Kaffee