Komatsu - ISIN: JP3304200003

    Börse: Tokyo in japanischen Yen / Kursstand: 1.906 Yen

    Rückblick: Anders als viele andere Aktien hat Komatsu nicht schlagartig im August nach unten gedreht. Die Aktie des Baumaschinenherstellers begann bereits früher damit. Wie die meisten anderen landete sie dann aber Anfang Oktober auf ihrem bisherigen Jahrestief bei 1.450 Yen.

    Danach begann ein Aufstieg, der Tradernerven einiges abverlangte. Täglich sprang der Kurs auf ein anderes Niveau. Dabei bildete sich ein Trendkanal heraus, der auf eine fallende Linie zulief und diese im Bereich von 2.000 Yen erreichte. Seitdem ist der Kurs wieder leicht zurückgefallen. Doch zieht man die Abstände der bisherigen Tageskerzen in Betracht, so kann der Kurs schon in der nächsten Handelssitzung wieder nach oben springen.

    Charttechnischer Ausblick: Wird die Marke von 2.000 Yen nachhaltig überwunden, so ist mit einem Angriff auf das letzte Gap über 2.185 Yen zu rechnen. Davor könnte der 200-Tage-Durchschnitt (rot) noch für Verzögerungen sorgen.

    Auf der Unterseite bietet erst ein Rückfall unter 1.835 Yen Grund zur Sorge. In diesem Fall wäre mit einem Rückschlag zu rechnen, bei dem sich das Tief bei 1.680 Yen als Unterstützung nützlich machen könnte.

    Kursverlauf vom 17.05.2010 bis 11.11.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investier