• Kupfer - ISIN: XC0007203216
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 5.775,00 $/Tonne

München (BoerseGo.de) - Aus technischer Sicht scheint Kupfer sehr schwach und die Januar-Tiefs könnten kurzfristig ins Visier geraten. Es wird gemeldet, dass chinesische Hedgefonds (verantwortlich für die Verkaufswelle zu Beginn des Jahres) wieder Short-Positionen aufbauen. Die Preise sind somit anfällig für einen Einbruch, wie die Analysten der UniCredit im aktuellen „Metals Weekly“ schreiben.

WERBUNG

Fundamental sei Kupfer aber in einer guten Verfassung. Die Nachfrage sei mit einem Wachstum von fünf Prozent in China (2015) gar nicht schlecht. Nach einem globalen Angebotsüberschuss im ersten Quartal sei die Nachfrage-Angebotssituation nun ausgewogen. 2015 habe es erhebliche Produktionsstörungen in Minen gegeben, die sich noch nicht ganz auf der Angebotsseite niedergeschlagen hätten, heißt es weiter.

„Die soliden Fundamentaldaten sind (noch) nicht an den Märkten berücksichtigt, weil die Griechenland-Krise schwelt, die Fed beobachtet wird, die Makrodaten aus China im Fokus stehen und die Pläne chinesischer Hedgefonds gefürchtet werden. Wir haben unsere Preisprognose für das dritte Quartal auf 5.900 US-Dollar pro Tonne gesenkt (zuvor: 6.300 US-Dollar je Tonne), erwarten aber ein höheres Niveau zum Jahresende“, so die UniCredit-Analysten.