Stuttgart (BoerseGo.de) – Nachdem sich das Umfeld für die Basismetalle angesichts positiver ökonomischer Rahmendaten aus China bereits in der Vorwoche verbessert hat, gab die Entscheidung der Fed, den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik aufzuschieben, den entscheidenden Impuls für deutlich steigende Notierungen, wie Frank Klumpp, Investmentanalyst bei der Landesbank Baden Württemberg im aktuellen „Commodities Weekly“ schreibt.

    So kletterte der Kupferpreis am Donnerstag mit 7.345,01 US-Dollar je Tonne in der Spitze auf den höchsten Stand seit Ende August. Aluminium erreichte bei 1.869,01 US-Dollar je Tonne ein frisches Dreiwochenhoch. „Auf dem Aluminiummarkt dürfte sich der Druck auf die Produzenten, weitere Kapazitäten aus dem Markt zu nehmen, angesichts rückläufiger physischer Prämien erhöhen“, so Klumpp.