• Kupfer - ISIN: XC0007203216
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 6.054,00 $/Tonne

London (GodmodeTrader.de) – Kupfer und andere Industriemetalle fallen am Dienstag aus Sorge, dass ein schwächeres globales Wachstum die Nachfrage drosseln wird, zurück. Im Tief wurde das rote Metall bislang bei 6.052,50 US-Dollar je Tonne gehandelt.

„Wir sehen Verluste, weil einige der Wachstumszahlen vor allem in Europa in der vergangenen Woche ziemlich schwach waren", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Robin Bhar, Leiter des Metall-Researchs bei der Societe Generale in London. „Es gibt auch keinerlei Anzeichen für Stimuli in China und das Wachstum in den USA scheint seinen Höhepunkt erreicht zu haben", heißt es weiter.

Das Wachstum der chinesischen Einzelhandelsumsätze war zuletzt so schwach wie seit 2003 nicht mehr und der Anstieg der chinesischen Industrieproduktion war der geringste seit drei Jahren.

Im Fokus für den Metallmarkt liegt auch der Zinsentscheid der Federal Reserve Bank (Fed) am Mittwochabend. Eine Zinsanhebung auf eine Spanne von dann 2,25 bis 2,50 Prozent gilt am Markt bereits als ausgemachte Sache. Die Erhöhung wäre die achte seit Beginn des aktuellen Zyklus im Dezember 2015. Unklarer sind jedoch die US-Zinsaussichten für das kommende Jahr. Fed-Chef Jerome Powell hatte zuletzt verlauten lassen, dass sich der US-Leitzins dem neutralen Niveau nähere – ein Hinweis darauf, dass sich der US-Zinsanhebungszyklus langsam seinem Ende nähert. Laut bisherigen Projektionen stellt die Fed jedoch bislang für 2019 drei Zinsanhebungen in Aussicht.

Gegen 9:45 Uhr MEZ notiert Kupfer im Umfeld eines nach zuletzt enttäuschenden US-Wirtschaftsdaten ebenfalls schwächeren US-Dollars mit einem Minus von 1,28 Prozent bei 6.052,75 US-Dollar je Tonne.