• Kupfer - ISIN: XC0007203216
    Börse: ARIVA Indikation / Kursstand: 9.545,50 $/t

London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Anleger des Industriemetalls können sich freuen, Nachfrager eher nicht: Die Aussicht auf einen weiteren Konjunkturaufschwung in Kombination mit einem knappen Angebot treiben den Kupferpreis auf immer neue Höhen. Die großen Verbrauchsländer USA und China erholen sich derzeit kräftig von dem schweren Wirtschaftseinbruch in der Corona-Krise. Auch in Europa mehren sich die Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung.

Kupfer profitiert weiter von der nach wie vor optimistischen Stimmung an den Finanzmärkten. Zudem hat das spekulative Kaufinteresse wieder zugenommen. Ferner werde Kupfer von den Dekarbonisierungsplänen in vielen Ländern nach oben gezogen, bemerkte die Commerzbank.

Die Rohstoffexperten der Commerzbank sehen auf der Angebotsseite anhaltende Probleme in der Versorgungssituation am Industriemetallmarkt. Ursache seien die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Minenproduktion. In Chile streikten zudem Hafenarbeiter, was den Export von Kupfer dort kurzfristig beeinträchtigen könnte.

Am Montag stieg vor diesem Hintergrund der Preis für eine Tonne auf den höchsten Stand seit etwa zehn Jahren. An der LME in London wurde ein Höchststand von 9.740 Dollar markiert. Das ist der höchste Stand seit Mitte 2011. Das Allzeithoch von Februar 2011 ist jetzt nur noch gut 450 Dollar entfernt.

Kupferpreis-geht-steil-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Kupfer