• Fuse Cobalt Inc. - Kürzel: 43W3 - ISIN: CA36116V1067
    Kursstand: 0.035 € (Tradegate) - Aktueller Kursstand

Exploration ist ein „People Business“. Das ist die goldene Regel, wenn man die richtigen Aktien finden will. Es gibt eigentlich nichts Wichtigeres als auf die richtigen Leute zu setzen. Das dazugehörige Projekt kommt erst auf dem zweiten Platz. Dwayne Melrose ist jemand in der Branche, dem man folgen will. Seit mehr als 30 Jahren ist er im Mining-Geschäft tätig. Bei Minco Mining und bei Fuwan Silver war er maßgeblich für die erfolgreiche Exploration verantwortlich. Zuletzt schrieb er mit True Gold Mining Schlagzeilen. Als CEO machte er aus dem kleinen Explorer binnen drei Jahren einen Goldproduzenten. Nicht lange nach seinem Ausscheiden wurde das Unternehmen von Miningmajor Endeavour Mining für rund 240 Mio. CAD übernommen. Ihm zur Seite steht mit Tim Fernback ein kapitalmarkterfahrener CEO, der schon über 50 Börsengänge an der TSX sowie zahlreiche Finanzierungen durchgeführt hat.

Seit Ende Januar dieses Jahres ist Melrose als Direktor und technischer Berater bei LiCo Energy Metals mit an Bord. Das kanadische Unternehmen setzt voll auf den Boom der Batteriemetalle, der im Zuge des wachsenden Elektroauto- und Energiespeichermärkte erwartet wird. So hat man sich gleich drei Lithium-Projekte sowie eine Kobalt-Liegenschaft gesichert. Kobalt und Lithium gelten als die Profiteure des Aufstiegs von Tesla und Co.


Optimale Lage im „Lithium-Triangle“

LiCo Energy Metals setzt also auf die richtigen Personen in einem attraktiven Markt. Dazu kommt mit Purickuta ein besonders aussichtsreiches Lithium-Projekt. Es befindet sich im Norden Chiles im sogenannten Lithium-Dreieck an der Grenze zu Argentinien und Bolivien. Das Besondere: es liegt direkt am Salar de Atacama, der „Salzstelle von Atacama“. Es handelt sich hierbei um das größte, aktive Lithium-Abbaugebiet der Welt. Geologisch gesehen befindet man sich damit in der besten Region überhaupt. Nicht umsonst liegen in direkter Nachbarschaft zu Purickuta die Lithium-Minen von den Milliardenkonzernen SQM und Albemarle. Somit gibt es vor Ort auch die nötige Infrastruktur: Strom, Straßenzugang und qualifizierte Arbeiter.

Vor allem aber liegen die Lithium-Vorkommen hier direkt an oder nah an der Oberfläche. Deshalb sieht sich Lico Energy Metals auch als „near to production“. Man hofft, schon bald in die Rolle eines Produzenten schlüpfen zu können. Die nötigen Abbaugenehmigungen hat sich das Unternehmen bereits gesichert. Das auf dem Purickuta-Projekt Lithium wirtschaftlich abbaubar ist, darauf deuten auch die ersten geophysikalischen Messungen hin. CEO Fernback sieht sich durch diese Messungen im Glauben an das kommerzielle Potenzial des Projekts bestärkt.


Der frühe Vogel fängt den Wurm

Im nächsten Schritt kündigte LiCo den Beginn eines 300 Meter umfassenden Bohrprogramms an, viel mehr ist nicht notwendig, um das Vorhandensein der vermuteten Soleschicht zu beweisen. Daneben sollen in den nächsten Monaten auch auf den anderen Projekten, die allesamt in Nordamerika liegen, die Explorationsarbeiten beginnen. Damit dürfte ein stetiger Newsflow für die LiCo-Aktie garantiert sein. Für spekulative Naturen bietet sich somit die Chance, in einem frühen Stadium in einen aussichtsreichen Explorer einzusteigen. Denn aktuell kommt LiCo Energy Metalls auf einen Börsenwert von rund 10 Millionen Euro.

Das sich LiCo auf dem richtigen Weg befindet, zeigt übrigens eine dritte Personalie. So ist im Juni Greg Reimer zum Beirat des Unternehmens gestoßen. Reimer kommt von BC Hydro, dem drittgrößten Stromkonzern Kanadas mit einem Jahresumsatz von zuletzt 5,7 Mrd. Dollar. Zuvor war er in der kanadischen Provinz British Columbia als Stellvertretender Minister für den Bergbau zuständig. Reimer bringt also für LiCo das entsprechende Netzwerk in die Politik und zu potenziellen Lithium-Abnehmern aus der Energiebranche mit. Exploration ist eben ein „People Business“.

Autor: www.rohstoffbrief.com


DISCLAIMER:

RISIKOHINWEIS: Die Herausgeber von RohstoffBrief.com, die TK News & Services UG (haftungsbeschränkt), weisen grundsätzlich darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Dieser Artikel rät daher explizit nicht zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren jeglicher Art. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Verfasser oder Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Bei Aktien-Investments kann es jederzeit zu Risiken kommen, die bis zu einem Totalverlust des angelegten Kapitals führen können. Dieses Informationsangebot stellt grundsätzlich kein Angebot zum Kauf oder zum Verkauf von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art dar. Bitte nehmen Sie vor einem Investment in jedem Fall Kontakt zu ihrem Bankberater oder einen anderen Berater ihres Vertrauens auf und lassen sich umfassend in jeglicher Hinsicht beraten. Zudem weisen wir darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen für ein Unternehmen aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen vollkommen ändern können, was wiederum positiv oder negativ auf die Entwicklung der Wertpapiere wirken kann.

INTERESSENKONFLIKT: Dieser Artikel ist eine Werbemitteilung. Die Herausgeber von Rohstoffbrief.com haben vom besprochenen Unternehmen dafür eine Vergütung erhalten! Hierdurch entsteht ein eindeutiger Interessenkonflikt! Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens können jederzeit Aktien an allen vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Daher ist eine unabhängige Berichterstattung in diesen Fällen nicht möglich und wird auch nicht angestrebt.

RECHERCHE: Bei aller kritischen Sorgfalt hinsichtlich der Zusammenstellung und Überprüfung unserer Quellen, wie etwa offiziellen Mitteilungen der Unternehmen, Interviews von Unternehmensvertretern, Analystenkommentaren oder Einschätzungen von externen Dritten, können wir keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der in den Quellen dargestellten Sachverhalte geben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich der besprochenen Unternehmen. Dies gilt insbesondere für in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zudem können sich die Sachverhalte nach Veröffentlichung der Artikel verändern. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. dieser Besprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen.

SYMMETRIEN: Die Herausgeber von Rohstoffbrief.com weisen darauf hin, dass durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen verschiedener Börsenmedien, Analysten oder weiterer Beteiligter am Finanzmarkt der Kurs der besprochenen Aktien oder Wert- und Schuldpapiere positiv als auch negativ beeinflusst werden kann. Der Herausgeber kann auf die Empfehlungen und Besprechungen Dritter keinen Einfluss nehmen.

KEINE FINANZANALYSE: Die Herausgeber von Rohstoffbrief.com weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Besprechungen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.