• Linde AG - Kürzel: LINU - ISIN: DE000A2E4L75
    Börse: / Kursstand: 218,900 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die US-Wettbewerbsbehörde FTC hat am 22. Oktober 2018 die Fusion von Linde mit Praxair (USA) unter Auflagen genehmigt. Die erforderlichen Veräußerungen in den Vereinigten Staaten umfassen insbesondere den Verkauf des nahezu gesamten US- Bulkgeschäfts sowie Verkäufe aus den Geschäftsbereichen Kohlenstoffmonoxid, Wasserstoff und Synthesegas („On-site“: Großkunden). Linde ist verpflichtet, die Veräußerungen bis zum 29. Januar 2019 zu vollziehen. Die Linde-Umsätze mit Industrie- und Spezialgasen in den USA hatten 2017 ein Umsatzvolumen von 1,3 Mrd. Euro.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Linde und Praxair eine Frist bis zum 24.Oktober 2018 gesetzt, bis zu dem die zum Umtausch eingereichten Linde-Aktien in neue Aktien des fusionierten Unternehmens (Linde Praxair neu) umgetauscht werden müssen. Dem fristgerechten Aktien-Umtausch steht nach Auffassung der DZ Bank jetzt nichts mehr im Wege. 


Die Fusionsbewertung inklusive Synergien habe einen Fair Value für die zum Umtausch eingereichte Linde-Aktie von 235 Euro ergeben. Zuvor hatten die Analysten die Chancen auf eine erfolgreiche Fusion mit 80 Prozent veranschlagt. Das Risiko von 20 Prozent, dass die Fusion noch scheitern könnte, sei nun gegenstandslos. Damit steige der berechnete Fair Value von 226 auf 235 Euro. Der neue Fair Value der Linde-Aktie basiert auf einem historischen EV/EBITDA Multiplikator von Praxair in Höhe von 12.


Die für FTC-Genehmigung erforderlichen Verkäufe in den USA sind nach Einschätzung der DZ Bank reine Formsache. Aufgrund des starken Linde-Kursanstiegs im Vorfeld und am Tag der Veröffentlichung der FTC-Genehmigung sehen die Analysten, trotz des höheren Fair Values, nur noch ein begrenztes Kurspotenzial. Die Anlageempfehlung für die Linde-Aktie wurde daher von „Kaufen“ auf „Halten“ geändert.