ANZEIGE

Ed Seykota sieht einen Crash kommen. Einmal im Jahr treffen sich Technische Analysten aus der ganzen Welt um sich auszutauschen. Der Dachverband IFTA bittet zur jährlichen Konferenz. Diesen Oktober fand man sich in San Francisco zusammen. Unser „Außenreporter“ Reinhard Scholl war dabei und berichtet weiter von seinen Eindrücken. Und hier finden Sie die bisherigen Kommentare zur Konferenz (Teil1, Teil2, Teil3).

Der Vortrag von Ed Seykota – eine bekannte Investmentlegende – hatte es in sich. Und das soll keine Anspielung auf seine Banjo-Performanz und das Singen eines Trading-Songs sein (näheres hierzu: hier).

Vielmehr beschäftigt sich Seykota gerne mit Systemmodellierung. Das gilt nicht nur für seine Pionierarbeit bei Handelssystemen, sondern auch für größere, makroökonomische Modelle. Auf der Uhr von Ed Seykota ist es fünf vor zwölf.

Eine wichtige Triebfeder ist dabei die Staatsverschuldung der USA.

Live-aus-San-Francisco-IFTA-Konferenz-Teil-4-Crash-Kommentar-Reinhard-Scholl-GodmodeTrader.de-1
Bild: Reinhard Scholl

Weniger die absolute Höhe, sondern vor allem die Rate des Anstiegs bereitet Ed Seykota Sorge. Sollte der langfristig exponentielle Anstieg weiterlaufen, so wird dies außerordentliche Konsequenzen haben, wie der Referent plastisch darstellt:

Live-aus-San-Francisco-IFTA-Konferenz-Teil-4-Crash-Kommentar-Reinhard-Scholl-GodmodeTrader.de-2
Bild: Reinhard Scholl

In diesem Zusammenhang skizziert sein Systemmodell weitere gegenseitig abhängige Faktoren.

Live-aus-San-Francisco-IFTA-Konferenz-Teil-4-Crash-Kommentar-Reinhard-Scholl-GodmodeTrader.de-3
Bild: Reinhard Scholl

Der „freedom index“ fällt deutlich. Gesetzgebung und Vorschriften in allen Bereichen bestimmen zunehmend das Leben der Bürger. Die Regierung selbst stellt ein Monopol dar (govpoly), mit wachsendem Einfluss. Der Zusammenbruch des freien Wettbewerbs (free-competition) ist eine der Konsequenzen. Zusammen mit der steigenden Überschuldung wird eine Preisexplosion (price) stattfinden.

Werden wir also in Kürze eine galoppierende Inflation erleben? Dies wäre bei der aktuellen Zinslage eine klar antizyklische Prognose. Doch eine stark zunehmende Inflation hätte es zweifellos in sich. Ein Crash an den Märkten wäre nur eine der Folgen. Auch die Flucht beispielsweise in Edelmetalle dürfte eine der Konsequenzen sein. Ed Seykota nimmt die Sache ernst. Er empfiehlt seinen Zuhörern sich schon einmal auf Selbstversorgung (Haus, Grund und Boden, Nahrungsmittel) einzustellen.

Noch handelt es sich hier um ein Modell und eine Prognose, die jedoch eine Reihe vergangener Entwicklungen abbildet und sie weiter in die Zukunft fortschreibt.

Dies war der letzte Bericht von der IFTA-Konferenz 2013, San Francisco. Die nächste IFTA-Konferenz findet übrigens vom 9-11 Oktober 2014 in London statt.

Gutes Investieren,

Reinhard Scholl

Sonstiges / Hinweise

************************

Das nächste freie, kostenlose SONNTAGS-Webinar erfolgt am Sonntag, 27. Oktober um 10:00 Uhr. Wir betrachten den Zustand der Märkte und ich analysiere Ihre Wunschwerte. Und (hier) können Sie sich anmelden. Zur info: Nur live – keine Aufzeichnung.

Wer sich bis zum 25.10.13 unverbindlich und kostenlos zur World of Trading in Frankfurt anmeldet, bekommt von uns den Trading-Service Deutscher Aktien Trader zum Test für vier Wochen (automatisch auslaufend). Sendet hierzu einen Screenshot eurer Anmeldung an kundenservice@boerse-go.de mit dem Betreff "WoT-DAT". Jetzt anmelden: http://www.wot-messe.de/messepartner/godmodetrader

Ein kostenloses Live-Seminar zur Point & Figure Methode von Reinhard Scholl findet ebenso auf der WoT statt (hier). Falls ausgebucht: Sie treffen mich am Samstag ab ca. 10:00 Uhr auch am Stand an. Hier wird es im Tagesverlauf einen weiteren kurzen Vortrag mit P&F Analysen geben. Ich freue mich auf persönliche Gespräche.

Erleben Sie u. a. Jörg Scherer live in acht unterschiedlichen Städten – besuchen Sie die Seminartour TRADING HEUTE: Erfolgreiches Trading – so einfach wie Auto fahren! (hier).

Gutes Investieren,

Reinhard Scholl