• Mais - ISIN: XC000A0AEZE1
    Börse: ARIVA Indikation / Kursstand: 420,00 US¢/Scheffel

Frankfurt (BoerseGo.de) - Der US-Maispreis konnte erneut von der hohen Feuchtigkeit im Mittleren Westen der USA und der Trockenheit in Europa profitieren und legte am Donnerstag um 1,4 Prozent auf 428 US-Cents je Scheffel zu. In den letzten vier Wochen stieg Mais sogar um 19 Prozent, wie die Analysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

„Laut Wettervorhersagen werden erneut Regenfälle in wichtigen US-Maisanbaugebieten erwartet, die dem Preis weiter Auftrieb geben könnten. Sojabohnen schlossen gestern dagegen unverändert bei 1.030 US-Cents je Scheffel. Auch hier ist die hohe Feuchtigkeit in den US-Anbaugebieten ausschlaggebend für den Preisanstieg um 9,5 Prozent in den letzten vier Wochen“, so die Commerzbank-Analysten